Poutiainen beendet ihre Karriere

Die finnische Technikerin Tanja Poutiainen hat ihren Rücktritt vom Spitzensport bekannt gegeben. Beim Saisonfinale auf der Lenzerheide wird sie ihr letztes Rennen bestreiten.

Poutiainen steht am Ende einer langen und erfolgreichen Karriere. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Abschied Tanja Poutiainen steht am Ende einer langen und erfolgreichen Karriere. Keystone

Der Ski-Zirkus der Frauen verliert auf Ende Saison eines seiner vertrautesten Gesichter. Tanja Poutiainen, Finnlands einzige olympische Medaillengewinnerin bei den Alpinen, wird beim Riesenslalom auf der Lenzerheide ihr letztes Weltcup-Rennen bestreiten.

«Alles gegeben, was ich habe»

«Ich habe mein ganzes Erwachsenenleben dem Skifahren gewidmet. Auf dem höchsten Level fortzufahren, verlangt einem alles ab: Und ich spüre, dass ich alles gegeben habe, was ich habe», liess die 33-Jährige in einer kurzen Stellungnahme verlauten.

Reich dekorierte Athletin

Ihre grössten Erfolge feierte Poutiainen mit der Riesenslalom-Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Turin im Jahr 2006, 4 Podestplätzen bei Weltmeisterschaften und dem zweifachen Gewinn des Disziplinen-Weltcups im Riesenslalom. Zudem gewann die Lappländerin 11 Weltcup-Rennen.

Video «Torino 2006: Poutiainen holt Riesenslalom-Silber» abspielen

Torino 2006: Poutiainen holt Riesenslalom-Silber

0:53 min, vom 10.3.2014

11.1.2011: Poutiainens Weltcupsieg

3:36 min, aus sportaktuell vom 11.1.2011