Schweizer Festspiele: Gut gewinnt Gesamtweltcup, Holdener siegt!

Nach dem 3. Platz in der Super-Kombination in Lenzerheide ist klar: Die Gesamtweltcup-Siegerin der Saison 2015/16 heisst Lara Gut. Wendy Holdener gewinnt das spektakuläre Rennen und die kleine Kristallkugel.

Der Gesamtweltcup

Lara Gut hat es geschafft: Sie gewinnt dank dem 3. Platz in der Super-Kombi als erste Schweizerin seit Vreni Schneider 1995 den Gesamtweltcup! Für die Tessinerin ist es die Krönung einer tollen Saison mit insgesamt 11 Podestplätzen, 6 Mal stand sie dabei zuoberst.

Guts Vorsprung auf die erste Verfolgerin Rebensburg beträgt bei noch vier ausstehenden Rennen 355 Punkte. Weil die Deutsche aber bereits erklärt hat, beim Weltcup-Finale in St. Moritz im Slalom nicht an den Start zu gehen, kann sie Gut nicht mehr einholen.

Die Schweizer Gesamtweltcup-Siegerinnen

Lara Gut
2016
Vreni Schneider
1989/94/95
Maria Walliser
1986/87
Michela Figini
1985/88
Erika Hess
1982/84
Marie-Theres Nadig
1981
Lise-Marie Morerod
1977

Die Top 5 der Super-Kombi

  • 1. Wendy Holdener
  • 2. Michaela Kirchgasser +0,46 Sekunden
  • 3. Lara Gut +0,47
  • 4. Denise Feierabend +0,51
  • 5. Marie-Michèle Gagnon +0,69

Wendy Holdener fährt in Lenzerheide zum Sieg

0:54 min, vom 13.3.2016

Unfassbares Rennen von Wendy Holdener: Die Schwyzerin bringt ihre Führung nach dem Slalom auch im Super-G ins Ziel und feiert ihren 2. Weltcup-Sieg. «Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll», ringt die strahlende Siegerin im Zielraum nach Worten.

Das Podest komplettieren Michaela Kirchgasser und Gut, gefolgt von Denise Feierabend. Die 26-Jährige überzeugt vor allem im Super-G und realisiert ihr bestes Weltcup-Ergebnis überhaupt.

Die kleine Kristallkugel

Holdeners Lohn für ihren Triumph: Sie gewinnt die kleine Kristallkugel in der Super-Kombination. Sie distanziert Gut um 38 Punkte, Dritte in dieser Wertung wird Kirchgasser.

Rückblick auf Lara Guts Super-Saison

2:12 min, vom 13.3.2016

Die Stimmen

  • Wendy Holdener: «Ich war vor dem Start extrem nervös. Das ganze Drum und Dran und der Druck. Ich hätte nie gedacht, dass ich diese Kugel gewinnen kann.»
  • Lara Gut: «Jetzt habe ich etwas Ruhe und kann mich auf die nächsten Rennen konzentrieren. Ich habe noch drei Rennen zu fahren.»

Das weitere Programm

Der Weltcup-Tross verschiebt nun nach St. Moritz, wo ab dem 16. März das Weltcup-Finale ansteht. Ob die Schweizer Festspiele vor heimischem Publikum ihre Fortsetzung finden? Die Vorzeichen stehen bestens!

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.3.16, 12:50 Uhr.

Freudentaumel in Lenzerheide