Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Frauen Tessa Worley verpasst Olympische Spiele

Riesenslalom-Weltmeisterin Tessa Worley muss auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sotschi verzichten. Die Französin war im Slalom von Courchevel schwer gestürzt und hatte sich das Kreuzband gerissen.

Legende: Video Tessa Worleys Sturz («sportlive», 17.12.2013) abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.12.2013.

Nach Angaben des französischen Verbands zog sich Worley bei ihrem Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbands sowie Meniskusschäden im rechten Knie zu. Die Diagnose wurde nach einer Computer-Tomographie im Spital von Lyon gestellt.

Erst am Wochenende hatte die 24-Jährige beim Riesenslalom von St. Moritz ihren 8. Weltcupsieg gefeiert. Im Februar war sie in Schladming mit Bestzeit in beiden Läufen überlegen Weltmeisterin im Riesenslalom geworden.

Zweite gewichtige Absenzen

Für das französische Ski-Team ist bereits der zweite Ausfall einer amtierenden Weltmeisterin. Abfahrts-Weltmeisterin Marion Rolland hatte sich in der Saisonvorbereitung das Kreuzband gerissen.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von hug, wilen
    das netz sollte die fahrer stoppen nicht die werbetafel!! bei einem so gefährlichen sport ist es sehr wichtig auf sicherheit zu schauen. die netze sind inzwischen top. aber nun ist man auf diese idee gekommen, werbetafeln in den hang zu stecken, und den sturzraum zu blockieren. ich hoffe das die fis auch bemerkt hat, dass dies ein gefahrenherd ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Karli Fresner, Zürich
    Also das ist nun wirklich Blödsinn! Diese Verletzung hat mit der Werbetafel aber wirklich nichts zu tun. Die blauen Flecken, die Tessa hat sicherlich aber ganz sicher nicht das Knie... Wer schreibt denn solche Sportberichte. Ist wohl im falschen Ressort gelandet!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Simon Mai, Dürrenroth
    Also mich dünkt total blöde das immer mehr Werbebanden aufgestellt werden. Ich würde einfach die Werbungen über den Netzen aufhängen da sieht kann man sie ja auch sehen. Früher waren nur am Rand ein paar Strohballen aufgestellt, was heute natürlich nicht mehr geht und da waren nie Werbebanden aufgestellt. Eine Idee wäre auch die Werbung direkt auf die Netze zudrucken. Also ich finde es echt schade das die Gefahr so herausgefordert wird, sie ist ja meistens vorhand
    Ablehnen den Kommentar ablehnen