Trainingssturz: Chable fällt beim Saisonstart aus

Charlotte Chable wird den Saisonstart verpassen. Sie war in dieser Woche beim Training auf der Piste von Saas Fee gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Charlotte Chable liegt am Boden Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Charlotte Chable Die Waadtländerin hat sich bei einem Trainingssturz verletzt Imago

Die Waadtländerin hat sich bei einem schweren Sturz nach dem Touchieren einer Slalomstange eine Verletzung am linken Knöchel zugezogen. Eine MRI-Untersuchung ergab eine Kompressionsfraktur des linken Sprungbeines. Bei dieser Diagnose ist zwar keine Operation erforderlich, allerdings muss das Fussgelenk für ungefähr 6 Wochen ruhiggestellt werden.

«Ich glaube nicht, dass ich eingefädelt habe. Mein Schuh ist gegen die Stange geschlagen und ich wurde abrupt abgebremst, so als hätte mir jemand ein Bein gestellt», erklärt Chable.

«Ich bin sehr enttäuscht, denn die Vorbereitung im Sommer lief sehr vielversprechend und ich fühlte mich fit. Ich hoffe, dass ich mich schnell erhole und möglichst bald wieder auf die Ski steigen kann.» Der Saisonstart der Frauen erfolgt mit dem Riesenslalom in Sölden am 21. Oktober, der erste Slalom steht am 12. November in Levi auf dem Programm.

Charlotte Chable mit Gips