1. Garmisch-Training: Reichelts Auferstehung, Schweizer zurück

Hannes Reichelt stellt im 1. Abfahrts-Training in Garmisch-Partenkirchen die schnellste Zeit auf. Von den Schweizern verlor am Schluss einzig Carlo Janka weniger als 2 Sekunden.

Skirennfahrer Hannes Reichelt bei einem Sprung im Super-G von Kitzbühel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Er ist wieder zurück Hannes Reichelt stellt im 1. Training in Garmisch die Bestzeit auf. Reuters

Nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel war ein Antreten in Garmisch mehr als nur fraglich gewesen – doch der Routinier Hannes Reichelt zeigte sich von seiner Knochenprellung äusserst gut erholt. Er stellte im 1. Training zur Abfahrt in Garmisch die deutlich beste Zeit auf. Am nächsten kamen ihm die beiden Norweger Kjetil Jansrud (+0.60) und Aleksander Kilde (+0.67).

Reichelts Bestzeit haftet jedoch der Makel an, dass der Österreicher, genau wie etliche andere Athleten auch, einen Torfehler beging.

Schweizer zurück

Die Schweizer Podestfahrer von Kitzbühel fuhren im Training noch mit Reserven. Einzig Carlo Janka verlor weniger als 2 Sekunden auf die Bestzeit. Für die Überraschung des Tages sorgte der Franzose Valentin Giraud Moine, welcher mit Startnummer 38 die viertschnellste Zeit des Tages erzielte.

Resultate 1. Training Garmisch

1.
Hannes Reichelt (Ö)
1:57.06
2.Kjetil Jansrud (Nor)
+0.60
3.Aleksander Kilde (Nor)
+0.67
4.Valentin Giraud Moine (Fra)
+0.69
5.Adrien Theaux (Fra)+0.99
6.
Andreas Sander (De)
+1.10
6.Maxence Muzaton (Fra)
+1.10
8Christof Innerhofer (It)
+1.12
9.Benjamin Thomsen (Ka)
+1.18
10.
Andrew Weibrecht (USA)
+1.19
22.
Carlo Janka (Sz)
+1.90
29.
Beat Feuz (Sz)
+2.35
30.
Fernando Schmed (Sz)
+2.36
38.
Nils Mani (Sz)
+2.63
44.Marc Gisin (Sz)+3.11
51.Urs Kryenbühl (Sz)
+3.59
53.Niels Hintermann (Sz)
+3.67
58.
Ralph Weber (Sz)
+4.13