Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

1. Training auf der Streif Janka überzeugt in Kitzbühel – weitere Schweizer zurück

Carlo Janka fährt im 1. Abfahrtstraining auf der Streif auf den 4. Rang. Beat Feuz geht die erste Fahrt gemächlich an.

Carlo Janka hat im 1. Training zur Abfahrt in Kitzbühel die viertschnellste Zeit aufgestellt. Der Bündner bewältigte die Streif in einer Zeit von 1:57,01 und büsste damit auf die Bestzeit des Norwegers Kjetil Jansrud 33 Hundertstelsekunden ein. Der überraschende Jared Goldberg (USA) und der Franzose Johan Clarey klassierten sich ebenfalls vor Janka.

Live-Hinweis

Das zweite Abfahrtstraining in Kitzbühel am Donnerstag zeigt SRF ab 11:20 Uhr live im kommentierten Stream auf srf.ch/sport oder in der Sport App.

Die weiteren Schweizer zeigten sich in einem ersten Abtasten auf der legendären Hahnenkamm-Abfahrt eher vorsichtig. Mauro Caviezel verlor als 17. bereits über eineinhalb Sekunden auf Jansrud. Ralph Weber (23.), Niels Hintermann (27.) und Gilles Roulin (29.) klassierten sich ebenfalls in den Top 30.

Feuz nicht am Limit

Noch etwas gemächlicher ging es im Training wie gewohnt Lauberhorn-Sieger Beat Feuz an. Der Schangnauer, der seinen ersten Sieg auf der Streif anpeilt, büsste als 33. 2,38 Sekunden auf Jansrud ein. Nicht zum Abfahrtstraining angetreten ist derweil der rekonvaleszente Marco Odermatt.

Trainingsresultate

1. Kjetil Jansrud (NOR) 1:56.68. 2. Jared Goldberg (USA) 0,04 zurück. 3. Johan Clarey (FRA) 0,20. 4. Carlo Janka (SUI) 0,33. 5. Andreas Sander GER) 0,46. 6. Matthias Mayer (AUT) 0,64.
Ferner: 9. Vincent Kriechmayr (AUT) 0,93. 17. Mauro Caviezel (SUI) 1,63. 18. Thomas Dressen (GER) 1,67. 23. Ralph Weber (SUI) 1,89. 27. Niels Hintermann (SUI) 1,99. 29. Gilles Roulin (SUI) 2,01. 33. Beat Feuz (SUI) 2,38. 50. Thomas Tumler (SUI) 4,63. 52. Stefan Rogentin (SUI) 6,61. Ausgeschieden: Gino Caviezel (SUI). Nicht gestartet: Marco Odermatt (SUI).

jaw

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roman Weibel  (Roman67)
    Was "Der Berner" immer wieder für einen Seich schreibt. Köstlich! Nicht aufregen, Leute. Denn das macht der ganz bewusst. Um zu provozieren. Ich vermisse die Bullshit-Kommentare vom "Romand" und von "Seefeld". Meine Behauptung: Die 3 Personen sind ein und dieselbe Person.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Emil Alt  (eal)
    an all jene, welche es noch nicht geschnallt haben:
    Die Herren von Seefeld und Siebenthal (möglicherweise ein und diesselbe Person) geben völlig "wirre" Kommentare ab und erfreuen sich spitzbübisch an den "genervten" Antworten.....
    Tipp:
    am besten auf diese Kommentare gar nicht mehr reagieren, dann macht es ihnen auch keinen Spass mehr und sie hören damit auf
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Sie haben vollkommen recht, Hr. Alt, aber es könnte sein, dass Sie damit auf taube Ohren stossen...
      Davon völlig abgesehen macht es Freude zu sehen wie C. Janka sich wieder herantastet. Viele haben vielleicht verpasst, dass er am Lauberhorn zwischen der 2. Zwischenzeit (1.6 zurück) bis ins Ziel (1.54 zurück?) schneller war als Feuz.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Schenker  (Gian66)
    Janka unter den Top Five!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen