Beat Feuz fällt mehrere Monate aus

Nach dem Trainingssturz von Beat Feuz in Chile hat sich der Verdacht der behandelnden Ärzte bestätigt. Der Emmentaler erlitt eine Verletzung an der Achillessehne und muss operiert werden. Der WM-Dritte in der Abfahrt von Vail/Beaver Creek fällt mehrere Monate aus.

Video «Ski alpin: Beat Feuz fällt mehrere Monate aus» abspielen

Erneutes Verletzungspech bei Beat Feuz

1:30 min, aus sportaktuell vom 2.9.2015

Keine guten Nachrichten aus dem Lager von Swiss-Ski: Beat Feuz muss nach seinem schweren Trainingssturz an der Achillessehne operiert werden. Nachdem Feuz am Dienstagabend in die Schweiz zurückgekehrt und untersucht worden war, bestätigte sich der Verdacht der behandelnden Ärzte. Es wurde ein Teilabriss der Achillessehne diagnostiziert, was eine Operation unumgänglich macht.

Rund 3 Monate Schneepause

Feuz analyiserte seine Lage nüchtern: «Eine Verletzung kommt immer zu einem unglücklichen Zeitpunkt und das ist kurz vor Saisonstart natürlich nicht anders.» Weil die Achillessehne nicht vollständig abgerissen sei, hoffe er auf eine etwas kürzere Genesungszeit als bei einer solchen Verletzung üblich.

Die Ärzte rechnen mit einer Schneepause von rund 3 Monaten. Somit wird Feuz den Saisonauftakt in Sölden Ende Oktober und die Nordamerika-Rennen Ende November verpassen.