Hirscher doppelt im Riesenslalom nach

Nach dem Triumph im Super-G hat Marcel Hirscher auch den Riesenslalom von Beaver Creek für sich entschieden. Der Österreicher deklassierte die Konkurrenz um fast eine Sekunde. Gino Caviezel belegte dank einem fulminanten zweiten Lauf den 11. Schlussrang.

Video «Ski: Riesenslalom Beaver Creek» abspielen

Rennbericht Riesenslalom Beaver Creek

2:06 min, vom 6.12.2015

Das Podest

  • Marcel Hirscher (Ö)
  • Victor Muffat-Jeandet (Fr) +0,98
  • Henrik Kristoffersen (No) +1,31

Wenn er sogar im Super-G der Schnellste ist, wie am Samstag geschehen, wer sollte Marcel Hirscher dann im Riesenslalom von Beaver Creek schlagen?

Ligety rutscht weg

Am ehesten Ted Ligety. Doch der Amerikaner, der den Riesenslalom zum Saisonauftakt auf dem Rettenbachgletscher gewonnen hatte und am Samstag hinter Hirscher Rang 2 belegt hatte, fiel nach einem Innenskifehler bereits im ersten Lauf aus.

Und so wurde das Rennen zu einer Demonstration von Hirscher. Der Österreicher realisierte im ersten Lauf die Bestzeit und baute seinen Vorsprung im zweiten Durchgang gar noch aus. Am Ende distanzierte er den Franzosen Victor Muffat-Jeandet um 0,97 Sekunden. Henrik Kristoffersen lag auf dem 3. Platz bereits 1,31 Sekunden hinter Hirscher zurück.

Die Schweizer

  • 11. Gino Caviezel (+2,09)
  • 23. Justin Murisier (+ 3,24)
  • 25. Manuel Pleisch (+3,69)

2. Lauf Caviezel

1:27 min, vom 6.12.2015

Bestklassierter Swiss-Ski-Fahrer in Abwesenheit von Teamleader Carlo Janka, der aus gesundheitlichen Gründen auf einen Start verzichtete, war Gino Caviezel. Der Bündner wusste als 29. des ersten Laufes die frische Piste im zweiten Durchgang zu nutzen. Caviezel preschte dank seiner fulminanten Fahrt bis auf den 11. Schlussrang vor.

Justin Murisier und Manuel Pleisch hingegen konnten nicht zulegen und mussten sich mit den Plätzen 23 und 25 begnügen.

Das weitere Programm

Der Weltcup-Tross fliegt von Nordamerika nach Frankreich. Am kommenden Wochenende stehen in Val d'Isère ein Riesenslalom und ein Slalom an.

Hirscher zieht mit Miller gleich

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 6.12.2015, 21:00 Uhr.