Jansrud legt weitere Bestmarke nach

Kjetil Jansrud hat beim Abschlusstraining in Beaver Creek wiederum die Tagesbestzeit realisiert. Die Schweizer handelten sich ziemlich grosse Rückstände ein.

Video «Ski alpin: Kjetil Jansrud nach seiner Trainingsbestzeit in Beaver Creek» abspielen

Jansrud: «Bin nicht nervös wegen Lake Louise»

1:14 min, vom 3.12.2015
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Abfahrt in Beaver Creek am Freitag ab 18:40 Uhr live auf SRF zwei oder hier auf srf.ch/sport.

Kjetil Jansrud hat die «Birds of Prey» im Griff: Am Mittwoch war der Norweger im 1. Abfahrtstraining mit 1:44,04 Minuten der Schnellste. Am Donnerstag konnte keiner Jansruds 1:42,87 unterbieten.

Am nächsten kam dem letztjährigen Speed-Dominator Peter Fill. Der Italiener, der sich einer starken Frühform erfreut, verlor 15 Hundertstel. Jansruds Landsmann Aksel Svindal, der zweifache Sieger in Lake Louise, büsste als Vierter 76 Hundertstel ein.

Janka hinter Weltmeister Küng

Während die Topfahrer im Abschlusstraining alle schneller wurden, konnte sich mit Carlo Janka der beste Schweizer vom Vortag nicht steigern. Der Bündner, im 1. Training mit zwei Torfehlern Zweiter, verlor 2,17 Sekunden und war damit 17.

Küng: «Man muss sich überwinden können»

1:24 min, vom 3.12.2015

Zwei Ränge vor ihm klassierte sich Patrick Küng (+2,09), der im Februar dieses Jahres in Beaver Creek Abfahrts-Weltmeister geworden war. Zwar sei es schön, auf diese Piste zurückzukehren, so der Glarner. Doch er schränkte ein: «Im Training bin ich noch nicht so weit, um 100 Prozent geben zu können.»

Die weiteren Schweizer verpassten die Top 30 allesamt.

Abschlusstraining für die Abfahrt von Beaver Creek

1. Kjetil Jansrud (No) 1:42,87. 2. Peter Fill (It) 0,15. 3. Hannes Reichelt (Ö) 0,51. 4. Aksel Lund Svindal (No) 0,76. 5. Matthias Mayer (Ö) 0,84. 6. Travis Ganong (USA) 1,24. 7. Guillermo Fayed (Fr) 1,52. 8. Steven Nyman (USA) 1,55. 9. Erik Guay (Ka) 1,60. 10. Adrien Théaux (Fr) 1,72. Ferner die Schweizer: 15. Patrick Küng 2,09. 17. Carlo Janka 2,17. 36. Sandro Viletta 2,81. 41. Fernando Schmed 2,91. 48. Thomas Tumler 3,54. 51. Marc Gisin 3,78. 61. Nils Mani 4,46. - 65 Fahrer gestartet und klassiert.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 2.12.2015, 22:00 Uhr