Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Männer Küng bei Trainingsbestzeit von Guay Fünfter

Patrick Küng hat beim Abschlusstraining zur Lauberhorn-Abfahrt vom Samstag in Wengen erneut überzeugt. Der Glarner realisierte die fünftbeste Zeit. Trainingsschnellster war der Kanadier Erik Guay.

Legende: Video Zusammenfassung Abfahrtstraining in Wengen abspielen. Laufzeit 01:57 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.01.2014.

Patrick Küng hat nach der viertschnellsten Zeit im 1. Training auch bei der 2. Fahrt am Lauberhorn mit den Schnellsten mithalten können. Der 30-jährige Glarner klassierte sich mit 0,64 Sekunden Rückstand auf Rang 5.

Guay mit der Bestzeit

Die Bestzeit realisierte Erik Guay. Hinter dem Kanadier reihte sich etwas überraschend der Österreicher Matthias Mayer mit nur 13 Hundertsteln Rückstand ein. Der Norweger Kjetil Jansrud büsste als Dritter 31 Hunderstel ein.

Défago und Feuz zurück

Carlo Janka belegte als zweitbester Schweizer den 13. Rang. Der Rückstand des Bündners war mit 2,4 Sekunden aber relativ gross. Ähnlich viel Zeit verloren Silvan Zurbriggen (16.), Didier Défago (17.) und Sandro Viletta (21.). Beat Feuz büsste gar über 4 Sekunden ein.

Resultate 2. Training zur Weltcup-Super-Kombination vom Freitag und zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag:

1. Erik Guay (Ka) 2:36,14. 2. Matthias Mayer (Ö) 0,13 zurück. 3. Kjetil Jansrud (No) 0,31. 4. Hannes Reichelt (Ö) 0,42. 5. Patrick Küng (Sz) 0,64. 6. Werner Heel (It) 0,86. 7. Adrien Théaux (Fr) 0,87. 8. Max Franz (Ö) 0,99. 9. Aksel Lund Svindal (No) 1,18. 10. Bode Miller (USA) 1,67. - Ferner: 13. Carlo Janka (Sz) 2,40. 16. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,52. 17. Didier Défago (Sz) 2,53. 20. Christof Innerhofer (It) 2,86. 21. Sandro Viletta (Sz) 2,87. 32. Marc Gisin (Sz) 3,27. 44. Mauro Caviezel (Sz) und Beat Feuz (Sz) 4,13. 79. Marc Berthod (Sz) 10,58. 90. Nils Mani (Sz). 91. Ralph Weber (Sz). - 94 Fahrer gestartet, 91 klassiert. - Bemerkung: Mani und Weber wegen Sturzes eines vor ihnen gestarteten Fahrers aufgehalten.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt den Abfahrts-Klassiker am Lauberhorn am Samstag ab 11:45 Uhr live. Ebenfalls live gibt es am Freitag ab 10:30 Uhr die Super-Kombi und am Sonntag ab 10:00 Uhr den Slalom zu sehen. Sämtliche Rennen können Sie auch hier im Livestream mitverfolgen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.