Speed-Männer: Mit Feuz zurück zum Erfolg?

Nach einem enttäuschenden letzten Winter steht diese Saison bei den Schweizer Speed-Männern im Zeichen der Wiedergutmachung. Nicht zuletzt die Rückkehr von Beat Feuz stimmt optimistisch.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Abfahrt von Lake Louise am Samstag ab 19:55 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream. Der Super-G am Sonntag wird ab 19:25 Uhr übertragen.

Mit der Abfahrt am Samstag in Lake Louise (Ka) starten nun auch die Speed-Spezialisten in die neue Saison. Bei den Schweizern waren dies im vergangenen Winter die Sorgendisziplinen schlechthin. Bestes Resultat war in der Abfahrt (Didier Défago in Beaver Creek) wie im Super-G (Patrick Küng in Lake Louise) jeweils ein 10. Platz.

Unter dem neuen österreichischen Cheftrainer Walter Hlebayna soll nun der Anschluss an die Spitze wiederhergestellt werden. «Die Zuversicht ist begründet, denn ich sehe, wie gut jeder Athlet und auch jeder Betreuer täglich arbeitet», sagt Hlebayna.

Comeback von Feuz

Als Hoffnungsträger gilt dabei Beat Feuz, der die gesamte letzte Saison wegen einer Knieverletzung verpasst hatte. Dazu kommen Défago, Küng, Carlo Janka und Silvan Zurbriggen, die allesamt schon Podestplätze in Speed-Disziplinen aufweisen können.

«Die Vorbereitung verlief sehr positiv und ich hoffe, es passt für die kommenden Wochen», versprüht Teamsenior Défago Optimismus.

Video «Beat Feuz – Der lange Weg zurück» abspielen

Beat Feuz – Der lange Weg zurück

12 min, aus sportlounge vom 25.11.2013