Zum Inhalt springen

Sotschi Aufgebot der Eishockey-Frauen steht

Einen Tag nach den Männern hat auch der Eishockey-Nationalcoach der Frauen, René Kammerer, sein Olympia-Team bekanntgegeben. 21 Spielerinnen wurden für Sotschi aufgeboten.

Können die Bronze-Gewinnerin der WM 2012 auch in Sotschi jubeln?
Legende: Der nächste Coup in Sotschi? An der WM 2012 in Burlington (USA) gewannen die Schweizerinnen sensationell Bronze. Keystone

Die 21 Spielerinnen empfahlen sich in den vergangenen acht Monaten bei einem Olympia-Treff und einem Konditionstest in Magglingen (total 3 Tage), zehn Trainingstagen im Sommer abseits des Eises, zwei Trainingslagern (8 Tage) und drei Länderturnieren in Japan, Österreich und zuletzt in Füssen (15 Tage). Insgesamt investierten die Schweizer Frauen schon 36 Tage in die
Olympia-Vorbereitung.

Viertelfinal auf sicher

Die Schweizerinnen treffen in Sotschi in der Gruppe mit den Spitzen-Teams als krasser Aussenseiter auf Kanada (Weltnummer 1), die USA (2) und Finnland (3). Durch die Teilnahme in der A-Gruppe sind die Schweizerinnen aber schon sicher für die Viertelfinals qualifiziert mit den beiden stärksten Teams der B-Gruppe mit Russland (4), Schweden (6), Deutschland (7) und Japan (10).

Weil im Olympiajahr keine Frauen-WM auf dem Programm steht, wird in Sotschi ein Absteiger ermittelt. Anders als an der letzten WM können die Schweizerinnen den Klassenerhalt nicht ohne einen Sieg schaffen.

Das Aufgebot der Schweizer Eishockey-Frauen für Sotschi

Tor
Janine AlderWinterthur
Sophie AnthamattenSaastal
Florence SchellingBülach
Verteidigung
Livia AltmannZSC Lions
Laura BenzZSC Lions
Nicole BulloLugano
Sarah ForsterAjoie
Angela FrautschiZSC Lions
Julia MartyLinköping/Sd
Lara StalderUni Minnesota/USA
Sandra Thalmann Reinach
Sturm
Sara BenzZSC Lions
Romy Eggimann Lugano
Jessica LutzRonin/USA
Stefanie MartyLinköping/Sd
Alina MüllerWinterthur
Katrin NabholzZSC Lions
Evelina Raselli Lugano
Phöbe StänzYale Uni/USA
Anja Stiefel Lugano
Nina WaldacherSaint Scholastica/USA