Zum Inhalt springen

Sotschi FIS lockert Bedingungen für Superkombi

Der Internationale Skiverband (FIS) hat die Zulassungsregeln für einen Start in der Superkombination bei den Olympischen Spielen in Sotschi gelockert. Die neuen Bestimmungen kommen unter anderen dem Amerikaner Ted Ligety zugute.

Ted Ligety dürfte auch an der Superkombination in Sotschi am Start sein.
Legende: Amtierender Kombinations-Weltmeister Ted Ligety dürfte auch an der Superkombination in Sotschi am Start sein. Keystone

Wer in dieser oder letzten Saison in drei Abfahrten oder Superkombinationen (Weltcup/WM) klassiert war, soll an den Start gehen dürfen. Bisher forderte der Internationale Skiverband drei Superkombi-Klassierungen. Als Begründung für das neue Reglement nannte die FIS die zu geringe Anzahl an Superkombinationen in der Qualifikationsperiode.

Raich braucht ein Resultat

Die Lockerung ermöglicht den Spitzenfahrern wie Ted Ligety (USA), Anna Fenninger (Ö) und Kathrin Zettel (Ö) einen Start in der Superkombination von Sotschi. Benjamin Raich (Ö) muss hingegen bis zum Ende der Qualifikations-Phase am 19. Januar noch ein Resultat vorlegen.

Legende: Video WM Schladming 2013: Superkombination Männer abspielen. Laufzeit 07:14 Minuten.
Aus sportaktuell vom 11.02.2013.