Zum Inhalt springen

Wettkampfstätten RusSki Gorki Jumping Center

Angesiedelt im Dorf Esto-Sadok geniessen die Skispringer im «RusSki Gorki Jumping Center» Windschutz. 7500 Zuschauer können die Skisprung-Wettkämpfe sowie Teile der Nordischen Kombination vor Ort verfolgen.

Der Komplex beinhaltet neben einer Normalschanze (K-95) und einer Grossschanze (K-125), die an Olympia gebraucht werden, auch drei weitere Schanzen (K-72, K-45, K-25). Fertiggestellt wurde die Anlage im Jahr 2012. Die Kosten belaufen sich Schätzungen zufolge auf knapp 50 Millionen Euro.

Legende: Video «OS Sotschi: Russki Gorki» abspielen. Laufzeit 0:19 Minuten.
Vom 23.12.2013.

Im Dezember 2012 gastierte der Skisprung-Weltcup erstmals in Russland. Vierfach-Olympiasieger Simon Ammann kam damals am Schwarzen Meer noch nicht wie gewünscht auf Touren. Er wurde 8. und 17.

Die Anlage wird nach den Winterspielen zu einem nationalen Trainingszentrum weiterentwickelt.

Sportarten

  • Skispringen
  • Nordische Kombination