Curlerinnen finden zum Siegen zurück

Die Schweizer Curlerinnen haben im 7. Vorrunden-Spiel ihren 4. Sieg gefeiert. Das Team um Skip Mirjam Ott schlug Grossbritannien mit 8:6. Sven Michel und seine Equipe kamen gegen Dänemark zu einem klaren 9:3-Sieg.

Video «Curling Frauen: Grossbritannien - Schweiz (sotschi aktuell, 15.02.2014)» abspielen

Grossbritannien - Schweiz (sotschi aktuell, 15.02.2014)

3:02 min, aus Sotschi-Clip vom 15.2.2014

Nach 3 Niederlagen in Serie fanden die Schweizer Curlerinnen gegen Grossbritannien am Samstag zum Siegen zurück. Im 7. Vorrunden-Spiel gegen die Britinnen fiel die Vorentscheidung bereits im 6. End, als den Schweizerinnen ein Dreierhaus zum 6:2 gelang. In der Folge kam die britische Equipe um Skip Eve Muirhead im 9. End zwar nochmals auf 6:7 heran, die Schweizerinnen nutzten im letzten End aber den Vorteil des letzten Steins und siegten am Schluss relativ ungefährdet mit 8:6.

Mirjam Ott und ihr Team bilanzieren nach 7 Spielen 4 Siege und belegen in der Tabelle zusammen mit Grossbritannien und China den 3. Rang. In den verbleibenden Vorrundenpartien treffen die Schweizerinnen auf Japan und China.

Curler schlagen Dänemark klar

Das Schweizer Curling-Team um Skip Sven Michel hat im 8. Vorrunden-Spiel den zweiten Sieg gefeiert. Gegen die Dänen um Skip Rasmus Stjerne schrieben Sven Michel, Claudio Pätz, Sandro Trolliet und Simon Gempeler bereits im 1. End ein Viererhaus. Danach gelang es dem Gegner nach drei Nuller-Ends erst im 5. End den Rückstand auf 2:4 zu verkürzen. Die Schweizer konterten aber postwendend wieder zum 6:2. Nach einem Dreierhaus zum 9:3 im 8. End gaben die Dänen auf.

Mehr als Rang 5 und damit ein olympisches Diplom liegt für die Schweizer Curler aber nicht mehr drin. In den letzten beiden Spielen trifft das Team am Sonntag auf Norwegen und am Montag auf die USA.

Video «Curling: Zusammenfassung Schweiz - Dänemark (15.02.2014)» abspielen

Zusammenfassung Schweiz - Dänemark (15.02.2014)

0:37 min, aus Sotschi-Clip vom 15.2.2014