Zum Inhalt springen

Sotschi Die Ski-Frauen starten plangemäss

Heute beginnen für die Ski-Frauen mit der Super-Kombination die Olympischen Spiele in Sotschi. Am Morgen lichtete sich die Wolkendecke, alles läuft nach Plan.

SRF-Kommentator Stefan Hofmänner fing diese Szenerie ein.
Legende: Schöne Aussicht SRF-Kommentator Stefan Hofmänner fing diese Szenerie ein. SRF

Bode Miller hatte sich am Sonntag nach seinem enttäuschenden Abschneiden in der Abfahrt (Rang 8) über die diffusen Lichtverhältnisse beklagt. Die Frauen dürften zum Auftakt in die Olympischen Spiele in der Kombi-Abfahrt mehr Glück haben.

Sonnenschein am Morgen

Nach leichter Bewölkung am frühen Morgen lichtete sich die Wolkendecke. Im Laufe des Tages könnte sich diese in Rosa Chutor aber wieder verdichten. Am Nachmittag könnte sogar leichter Schneefall einsetzen. Grundsätzlich sind aber vorwiegend trockene Bedingungen vorausgesagt. Einem fairen Rennen sollte heute nichts im Weg stehen.

Schweizerinnen starten früh

Die Bedingungen könnten den Schweizer Fahrerinnen entgegenkommen. Marianne Kaufmann-Abderhalden (Startnummer 3), Dominique Gisin (8), Lara Gut (10) und Denise Feierabend (12) werden in der Abfahrt früh an den Start gehen können. Das Rennen beginnt um 08:00 Uhr Schweizer Zeit, der Slalom startet um 12:00 Uhr.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt die Abfahrt der Super-Kombi ab 07:45 Uhr. Im Sotschi Player sind Sie ebenfalls live mit dabei.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean passant, thun
    Feierabend kann nicht abfahren, Gut und Abderhalden sind im Slalom zu schwach. Gisin wäre fähig, wenn sie einigermassen Konstanz aufbringen würde. Da Maze, Höfl-Riesch, Feninger, Hosp, Görgl und Gagnon nicht alle ausscheiden werden, gibt es auch heute keine Feier für Swiss Ski. Ich denke dies werden die OS von Austria werden, sie könnten reihenweise "ernten".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Stean Arnold, Unterschächen
      Wieder ein Pessimist mehr die Frauen müssen einfach ein bisschen Wettkampf Glück haben dann kommt das gut aber das ist für gewisse Leute zu hoch
      Ablehnen den Kommentar ablehnen