Zum Inhalt springen

Sotschi Kanada dreht Final gegen die USA

Die Kanadierinnen haben zum vierten Mal in Serie das olympische Eishockeyturnier gewonnen. Kanada schlug die USA nach 0:2-Rückstand mit 3:2 in der Verlängerung.

Legende: Video «Tore Kanada - USA (unkomm.) » abspielen. Laufzeit 4:03 Minuten.
Aus Sotschi-Clip vom 20.02.2014.

Der Olympia-Final in der Bolschoi-Arena war an Dramatik kaum zu überbieten. Die Kanadierinnen rannten in der Schlussminute beim Stand von 1:2 mit 6 gegen 4 Feldspielerinnen an. 55 Sekunden vor der Sirene gelang Marie-Philip Poulin der Ausgleichstreffer für die Titelverteidigerinnen.

Nach acht Minuten in der Verlängerung agierten die Kanadierinnen wieder in Überzahl, und wieder traf Poulin. Die 22-Jährige schoss ihr Team zum vierten Olympia-Gold in Serie.

USA lange aus Siegstrasse

Dreieinhalb Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit hatten die Amerikanerinnen, die an der Olympia-Premiere 1998 in Nagano triumphiert hatten, wie die sicheren Siegerinnen ausgesehen. Meghan Duggan mit einem schönen Schuss ins Lattenkreuz (32.) und Alex Carpenter im Powerplay (43.) hatten die Weltmeisterinnen von 2013 in einem Spiel, das lange Zeit von der starken Defensive der beiden Teams geprägt wurde, in Führung geschossen.

Brianne Jenner leitete mit ihrem Anschlusstreffer in der 56. Minute die kaum mehr für möglich gehaltene Wende ein.

Legende: Video «Grosser Jubel in Kanada (EVS, 20.2.14)» abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Aus Sotschi-Clip vom 21.02.2014.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Santoro, Zunzgen
    Sorry, aber eigentlich hätte die USA Gold verdient. Sie wurden meiner Meinung nach in der Overtime benachteiligt. Zuerst ein klares Faul der Kanadierrinen und fünf gegen vier, dann ein paar Sekunden später wurde ein Faul geahndet das keines war... und noch ein paar Sekunden später noch ein umstrittenes Faul und schon heisst es vier gegen drei und das wars! Klar!!! ...Was soll ich mich da nerven? ist mir ja grundsätzlich egal. Nur haben von mir aus die schlechten Schiriis das Spiel entschieden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Evan McGregor, St. Gallen
      Und was ist mit der Szene etwa 90 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit, als die Linienrichterin eine kanadische Verteidigerin so stümperhaft behindert, dass die USA einen Schuss aufs leere Tor abgeben kann? Zum Glück ging der an den Pfosten, so dass dieses dramatische Spiel korrekt auf dem Eis entschieden werden konnte. Die Amerikanerinnen hatten in der OT genügend Chancen, um zu gewinnen. Aber am Ende macht halt Kanada das Tor.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Maurice, the One, Kongo
      das isch eso. Sport isch ned immer grächt. Schad, aber hauptsach mir hend es bronzenes medaillon... =P
      Ablehnen den Kommentar ablehnen