Kanada, Finnland und die USA in Viertelfinals

Neben Schweden haben am olympischen Eishockey-Turnier auch Kanada, Finnland und die USA den direkten Einzug in die Viertelfinals geschafft. Im Direktduell gewann Kanada gegen Finnland mit 2:1 nach Verlängerung.

Kanada sicherte sich den Gruppensieg gegen Finnland mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung. Mit 7 Punkten ist Finnland als bester Gruppenzweiter aber ebenfalls direkt für die Viertelfinals qualifiziert.

Doughty Matchwinner für Kanada

Den entscheidenden Treffer für Kanada in der Verlängerung gegen Finnland erzielte Drew Doughty. Der Verteidiger war bereits in der regulären Spielzeit im Powerplay für Kanadas Führung verantwortlich (14.). Im Mittelabschnitt konnte Finnland das umkämpfte Spiel durch Tuomo Ruutu verdient ausgleichen.

Keine Mühe für die USA

Die USA hatten mit Slowenien keine Mühe. Beim 5:1-Sieg starteten die Amerikaner furios und führten durch einen Doppelpack von Phil Kessel (2./5.) früh. Der Starstürmer der Toronto Maple Leafs sorgte im Mittelabschnitt mit seinem dritten Treffer (32.) für die Vorentscheidung, zudem trafen Ryan McDonagh (33.) und David Backes (44.).