Matt im Slalom auf Gold-Kurs

Mario Matt hat im 1. Lauf des Olympia-Slaloms die Bestzeit aufgestellt. Der Österreicher führt vor Andre Myhrer (Sd) und den zeitgleichen Stefano Gross (It) und Mattias Hargin (Sd). Daniel Yule liegt als bester Schweizer auf Platz 12.

Mit Marcel Hirscher wurde einer der meistgenannten Favoriten bereits zur Halbzeit wohl vorentscheidend zurückgebunden. Der Slalom-Weltmeister von Schladming 2013 verlor 1,28 Sekunden auf die Bestzeit von Mario Matt.

«Mein Fahrstil passt nicht zu den Verhältnissen hier in Sotschi», suchte Hirscher einen Erklärungsansatz für seinen Rückstand.

Gross überrascht

Auch Felix Neureuther, hinter dessem Start nach einem Autounfall bei der Anreise nach Sotschi lange Zeit ein Fragezeichen gestanden hatte, verlor im 1. Durchgang viel Zeit. Mit einem Rückstand von 0,87 Sekunden klassierte sich der Deutsche auf Platz 7.

Am nächsten kam dem österreichischen Routinier das schwedische Duo Andre Myhrer (0,45 zurück) und Mattias Hargin (+ 0,75). Ein Exploit gelang dem Italiener Stefano Gross, der sich zeitgleich mit Hargin auf Zwischenrang 3 klassierte.

Aernis Ausfall

Als aktuell bester Schweizer verlor Daniel Yule 1,68 Sekunden auf Matt. «Ich habe versucht, nicht zu viel nachzudenken und volles Risiko zu nehmen», sagte der Westschweizer.

Luca Aerni schied nach einer ansprechenden Fahrt im Schlussteil aus, nachdem er von einer Bodenwelle überrascht worden war. «Ich war in dieser Situation zu wenig aktiv», haderte der Berner.

Ramon Zenhäusern beging nach wenigen Sekunden einen groben Fehler und handelte sich als 39. einen Rückstand von über 4 Sekunden ein. Auch Justin Murisier gelang kein Exploit. Er liegt auf Zwischenrang 33.

Der 2. Lauf startet um 17:15 Uhr Schweizer Zeit.