Olympia-Highlights des Tages: Schweizer Goldregen am Sonntag?

Regnet es am Sonntag Medaillen für die Schweiz? Beim Skiathlon der Langläufer, auf der Normalschanze oder im Slopestyle der Snowboarderinnen gehören die Swiss-Olympic-Athleten zu den Favoriten.

Carlo Janka, Simon Ammann und Dario Cologna (v.l.n.r.). Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schweizer Mitfavoriten Carlo Janka, Simon Ammann und Dario Cologna (v.l.n.r.). EQ Images

Bei der Männer-Abfahrt in Sotschi hat mit Carlo Janka, Patrick Küng, Patrick Feuz und Didier Défago keiner der Schweizer Trümpfe gestochen.

Doch am ersten Olympia-Sonntag haben weitere Schweizer Athleten Aussichten auf Edelmetall. So auch die Boarderinnen Isabel Derungs, Elena Könz und Sina Candrian, die ab 10:15 Uhr den Final auf dem Slopestyle-Parcours bestreiten.

Dario Cologna steigt ab 11:00 Uhr in seiner wohl stärksten Disziplin, dem 30-km-Skiathlon (15 km klassisch, 15 km Skating), in die Loipe. Am Start sind für Swiss-Ski auch Jonas Baumann und Curdin Perl.

Die zweifache Saisonsiegerin Selina Gasparin will im Sprint über 7,5 km für Schweizer Biathlon-Geschichte sorgen. Am Start ist auch ihre Schwester Elisa Gasparin. Nicht zu den Medaillenfavoriten gehört Rodler Gregory Carigiet.

Den Abschluss machen Simon Ammann und Gregor Deschwanden im Skispringen auf der Normalschanze (1. Durchgang ab 18:30 Uhr).