Podladtchikov zittert sich in den Halbfinal

Snowboarder Iouri Podladtchikov hat in der Halfpipe den direkten Finaleinzug verpasst. Der Zürcher musste gar um die Halbfinal-Quali zittern. Direkt in den Top 12 stehen dagegen seine Teamkollegen Christian Haller und David Hablützel.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Halbfinals im Halfpipe-Wettbewerb ab 15:30 Uhr im Sotschi Player. Der Final wird ab 18:20 Uhr auf SRF zwei und im Sotschi Player übertragen.

Für die Schweizer Medaillenhoffnung Iouri Podladtchikov setzte es kurz nach dem Start zur Qualifikation einen herben Dämpfer ab. Der Zürcher mit russischen Wurzeln, der in demselben Quali-Heat wie Superstar Shaun White am Start war, geriet im 1. Run kurz nach dem Start aus dem Rhythmus, büsste jegliches Tempo ein und musste den Run abbrechen.

Zitterpartie und Umweg für Podladtchikov

Damit lastete vor seinem 2. Lauf ein immenser Druck auf ihm. Er zeigte dann einen soliden Auftritt, der ihm aber nur 82,00 Punkte einbrachte. Als Achter schaffte er den Einzug in die Halbfinals knapp. Im Vergleich mit dem anderen Quali-Heat wäre diese Marke aber keineswegs so schlecht gewesen: Dort hätte er mit dieser Punktzahl als Dritter den direkten Final-Einzug geschafft.

Haller und Hablützel direkt weiter

Dies gelang seinen Teamkollegen Christian Haller und David Hablützel, die im 1. Quali-Heat einen starken Eindruck hinterliessen. Die beiden schafften mit Scores von 83,75 respektive 81,00 auf Anhieb den Final-Vorstoss. Besonders der starke Auftritt des erst 17-jährigen Zürchers Hablützel hatte nicht erwartet werden können.

Im 1. Quali-Teil war Ayumu Hirano aus Japan unangetastet geblieben. Das erst 15-jährige Supertalent erhielt für seinen 1. Run 92,25 Punkte und stellte damit Heat-übergreifend den zweitbesten Wert auf.

White in eigener Liga

Dennoch überstrahlte White alle mit einem bärenstarken Run. Der Amerikaner, der in Sotschi das 3. Olympia-Gold in Serie anstrebt, erhielt für seinen nahezu perfekten Auftritt im 1. Run 95,75 Punkte.

Scherrer in den Halbfinals

Mit Jan Scherrer überstand auch der 4. Schweizer die Qualifikation. Er zog als Neunter mit 69,75 Punkten wie Podladtchikov ebenfalls in die Halbfinals ein. Dort kämpfen 12 Fahrer um weitere 6 Final-Tickets. Die Vorschlussrunde setzt sich aus je 6 Ridern aus den beiden Quali-Heats (Ränge 4 bis 6) zusammen.

Direkt für den Final qualifiziert

AthletNationScore
Shaun WhiteUSA95,75
Ayumu Hirano Jap92,25
Taku HiraokaJap92,25
Danny DavisUSA92,00
Christian HallerSz83,75
David Hablützel Sz81,00