Zum Inhalt springen

Sotschi Shorttracker Ahn mit zwei weiteren Olympiasiegen

Viktor Ahn hat an den Olympischen Spielen in Sotschi zwei weitere Goldmedaillen gewonnen. Der Russe siegte im Shorttrack im Einzel über 500 m und mit der Staffel über 5000 m. Über 1000 m der Frauen gewann die Südkoreanerin Park Seung-Hi.

Ahn ist mit sechs Olympiasiegen der erfolgreichste Shorttracker aller Zeiten. Unter seinem bürgerlichen Namen Ahn Hyuu-Soo hatte der 28-Jährige bereits an den Spielen 2006 in Turin dreimal Gold geholt, in Sotschi siegte er zuvor bereits über 1000 m.

Victor Ahn
Legende: Champion Viktor Ahn lief in Sotschi in die Geschichtsbücher des Shorttrack. Reuters

Nachdem sich Ahn, der ausserdem 18 WM-Titel gewinnen konnte, mit dem südkoreanischen Verband überworfen hatte, nahm er im Jahr 2011 die russische Staatsbürgerschaft an.

Hinter Ahn sicherte sich der Chinese Wu Dajing über 500 m die Silbermedaille. Der 19-Jährige überquerte die Ziellinie 0,204 Sekunden hinter dem Russen. Auf Platz 3 klassierte sich der Kanadier Charle Cournoyer.

Russische Staffel siegt vor den USA

Wenige Minuten nach dem Sieg über 500 m doppelte Ahn mit der russischen Staffel nach. Im 5000-m-Rennen hielten die Russen die USA um 0,271 Sekunden in Schach. Bronze holte sich China mit bereits mehr als 6 Sekunden Rückstand.

Südkoreanerin siegt über 1000 m

Über 1000 m der Frauen holte sich Park Seung-Hi ihren ersten Olympiasieg im Einzel. Die Südkoreanerin, die in Sotschi bereits mit der Staffel triumphiert hatte, gewann vor der Chinesin Fan Kexin und ihrer Landsfrau Shim Suk-Hee.