Slowenien düpiert die Slowakei

Ex-Weltmeister Slowakei hat beim olympischen Eishockey-Turnier in Sotschi eine überraschende 1:3-Niederlage gegen Slowenien kassiert.

Video «Eishockey, Zusammenfassung Slowakei-Slowenien (15.02.14)» abspielen

Zusammenfassung Slowakei-Slowenien (15.02.14)

1:16 min, aus Sotschi-Clip vom 15.2.2014

Die mit zwölf NHL-Profis angetretenen Slowaken unterlagen am Samstag Olympia-Debütant Slowenien mit 1:3 und sind damit Letzter der Vorrundengruppe A. Schon zum Auftakt der Winterspiele hatte die Truppe um Kapitän Zdeno Chara beim 1:7 gegen die USA enttäuscht.

Vor 7438 Zuschauern in der «Bolschoi»-Halle trafen Rok Ticar (44. Minute), Tomaz Razingar (49.) und der einzige NHL-Crack bei den Slowenen, Anze Kopitar (50.). Tomas Jurco gelang 18 Sekunden vor der Schluss der Ehrentreffer.

Russland fordert die USA

Am Nachmittag spielen in Gruppe A noch die Erzrivalen Russland und USA gegeneinander. Zudem ermitteln am Abend in Tableau B Olympiasieger Kanada und Finnland im direkten Duell den Gruppensieger, der ohne Umweg das Viertelfinale erreicht. Zeitgleich fordert Lettland die Tschechen heraus.