Zum Inhalt springen
Inhalt

Vancouver Moments Colognas Gold für die Geschichtsbücher

Dario Colognas Goldmedaille in Vancouver hatte historisches Ausmass. Der Sieg des Münstertalers über 15 km war der wertvollste Erfolg im Schweizer Langlauf-Sport: Teil 3 unserer Serie «Magic Moments Vancouver 2010».

Legende: Video Vancouver Moments: Colognas Gold für die Geschichtsbücher abspielen. Laufzeit 01:53 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.01.2014.

Schweizer Langläufer gehörten an Olympischen Winterspielen nie zu den Siegern - bis Dario Cologna in Vancouver 2010 über 15 km etwas überraschend Gold holte. Denn der Münstertaler hatte in dieser Disziplin nur zum erweiterten Favoritenkreis gehört.

In Vancouver erstmals der Schnellste

Der damals 23-Jährige zeigte ein taktisch starkes Rennen und distanzierte seine ersten Verfolger im Ziel um 6 Sekunden und mehr. Besonderes Detail: Damit war Cologna erstmals in einem Rennen auf Elite-Stufe der Schnellste. Denn zuvor hatte er zwar Verfolgungsrennen gewonnen, dabei aber nie die schnellste Zeit aufgestellt.

Erster Schweizer Langlauf-Olympiasieg

Mit seinem Olympiasieg sicherte sich Cologna einen Eintrag in den Geschichtsbüchern: Noch nie hatte ein Schweizer Langläufer ein Olympiarennen gewonnen. Seine Goldmedaille war zudem das erste Edelmetall eines Schweizer Langläufers seit Andi Grünenfelders bronzener Auszeichnung 1988.

Schweizer Langlauf-Einzelmedaillen an Olympia

NameMedailleDisziplinOrtJahr
Dario ColognaGold15 kmVancouver2010
Andi GrünenfelderBronze50 kmCalgary1988
Sepp HaasBronze50 kmGrenoble1968

Zur Person

Zur Person

Dario Cologna (geboren am 11. März 1986) debütierte im November 2006 im Weltcup. Den ersten Sieg holte der Münstertaler bei der Tour-de-Ski-Etappe in Oberhof im Dezember 2008.