Zum Inhalt springen
Inhalt

Vancouver Moments Mike Schmid: Unwiderstehlich zu Gold

Mike Schmid hat bei den Olympischen Spielen in Vancouver die erste Austragung des Skicross-Bewerbs in überlegener Manier gewonnen. Der Frutiger dominierte die Konkurrenz nach Belieben: Der erste Teil unserer Serie «Magic Moments Vancouver 2010».

Legende: Video Vancouver Moments: Schmid unwiderstehlich zu Gold abspielen. Laufzeit 02:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.01.2014.

Bei Premieren an Olympischen Winterspielen sind die Schweizer traditionsgemäss stark - das bewiesen vor Vancouver schon diverse Athleten (siehe Tabelle). Und Mike Schmid hielt diese Tradition hoch: 2010 trumpfte er bei der Erstaustragung des Skicross-Bewerbs gross auf und fuhr überlegen zu Gold.

Dominanz von A bis Z

Der Frutiger stellte in der Qualifikation die schnellste Zeit auf und gewann alle seine Serien in der K.o.-Phase. Auch im Final kam keiner am damals 24-Jährigen vorbei: Wie schon in den Heats zuvor legte er die Basis mit einem blitzschnellen Start und brachte den Olympiasieg sicher ins Trockene.

Höhepunkt in Cypress Mountain

Mit der Goldmedaille krönte Schmid seinen kometenhaften Aufstieg: Erst ein Jahr vor Olympia hatte der gelernte Strassenbauer in St. Johann seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert. In Cypress Mountain fand Schmids Karriere ihren bisherigen Höhepunkt.

Legende: Video Das Olympia-Ticket: Schmid in Kreischberg auf Rang 3 abspielen. Laufzeit 02:48 Minuten.
Aus sportaktuell vom 25.01.2014.

Schweizer Premieren-Sieger bei Olympischen Winterspielen

NameDisziplinOrtJahr
Sonny SchönbächlerSkiakrobatikLillehammer1994
Gian SimmenSnowboard (Halfpipe)Nagano1998
Philipp SchochSnowboard (Parallel-Riesenslalom)Salt Lake City2002
Tanja FriedenSnowboardcrossTurin2006
Mike SchmidSkicrossVancouver2010

Zur Person

Zur Person

Mike Schmid (18. März 1984) gab sein Weltcup-Debüt im Januar 2004 in Laax. Seinen ersten Podestplatz feierte der gebürtige Frutiger zwei Jahre darauf im österreichischen Kreischberg.