Zum Inhalt springen
Inhalt

Auftakt in Halle Federer: Dank Kuchen und Titel im Gepäck in Runde 2?

In Halle erhielt Roger Federer ein Präsent als Nummer 1. In der Startrunde erwarten ihn keine Geschenke mehr.

Nach seinem Turniersieg in Stuttgart nimmt Roger Federer die 311. Woche an der Spitze der ATP-Weltrangliste in Angriff. Will der Schweizer aber auch als Nummer 1 nach Wimbledon reisen, muss er zwingend den Titel in Halle verteidigen. Es wäre sein 10. Titel in Westfalen.

Selbstvertrauen im Gepäck

Anders als in den letzten Jahren reist Federer mit einem Rasen-Turniersieg im Gepäck nach Halle: «Deswegen war es jetzt ein wenig hektisch zwischen Stuttgart und Halle. Das bin ich nicht gewohnt, weil ich zuletzt in Stuttgart früh verloren habe. Aber ich freue mich auf die Challenge», so der Schweizer vor Turnierbeginn.

Sein Ziel sei es, Titel Nummer 10 zu gewinnen. Eine Zahl, die er noch nirgends erreichte.

  • In Wimbledon triumphierte Federer bislang 8 Mal.
  • Auch bei seinem Heimturnier in Basel holte er schon 8 Mal den Pokal.
  • Das Masters in Cincinnati gewann er 7 Mal.

Dafür dürfe er zu Beginn des Turniers nicht zu viel Kraft vergeuden. Etwas, das sein Erstrunden-Gegner Aljaz Bedene verhindern will.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie Federers 1. Auftritt in Halle gegen Bedene am Dienstag ab ca. 15:45 Uhr live auf SRF info und in der Sport App.

Ein Präsent erhielt der 36-Jährige von den Organisatoren in Halle bereits vor Turnierstart. Für den erneuten Sprung an die Weltranglisten-Spitze erhielt er einen Kuchen. Ob er davon vor seinem Erstrundenspiel gegen Bedene allerdings naschte, ist nicht bekannt.

Legende: Video Kuchen für Nummer 1 Federer abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.06.2018.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 17.06.2018, 13:00 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.