Chiudinelli scheitert in Sofia trotz drei Matchbällen

Marco Chiudinelli ist am ATP-Turnier in Sofia in der 1. Runde ausgeschieden. Der 35-Jährige vergab gegen den Deutschen Daniel Brands drei Matchbälle und brach danach ein.

Marco Chiudinelli. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wartet weiter auf einen Sieg im 2017 Marco Chiudinelli. EQ Images

Die Erstrunden-Niederlage wäre für Chiudinelli durchaus vermeidbar gewesen. Der Basler führte im 2. Satz mit 5:2 und erspielte sich bei Aufschlag seines deutschen Gegners zweimal die Chance, die Partie zu beenden. Beide Matchbälle konnte er jedoch nicht verwerten.

Einen weiteren Matchball vergab Chiudinelli danach bei eigenem Service mit einem Doppelfehler. Danach passte beim Schweizer nicht mehr viel zusammen. Er verlor nicht nur den fast sicher geglaubten 2. Durchgang, sondern auch die Partie mit 7:6 (7:4), 6:7 (4:7), 2:6.

Warten auf Sieg geht weiter

Es wäre im 5. Anlauf Chiudinellis erster Sieg 2017 gewesen, nachdem er im Davis Cup, auf der Challenger Tour und in zwei Qualifikationen jeweils Niederlagen bezogen hatte. Den Einzug in eine 2. Runde eines ATP-Turniers hat der Basler seit den letztjährigen US Open nicht mehr geschafft.