Comeback nach Mass von Federer

Roger Federer hat nach auskurierter Verletzung keinen Zweifel an seinem Formstand aufkommen lassen. Der Schweizer schlug Guillermo Garcia-Lopez in Monte-Carlo mit 6:3 und 6:4.

Video «Federers Sieg über Garcia-Lopez in Monte-Carlo» abspielen

Federers Sieg über Garcia-Lopez in Monte-Carlo

1:49 min, vom 12.4.2016

Roger Federer ist zurück auf der Tour. Der Schweizer bekundete in Monte-Carlo keinerlei Anlaufschwierigkeiten und setzte sich gegen Guillermo Garcia-Lopez mit 6:3 und 6:4 durch.

Entscheidende Phase in Satz 1

Bis zum 2:2 im ersten Satz konnte der Spanier mithalten. Dann nutzte Federer den ersten Breakball der Partie. Im nächsten Game wehrte der Schweizer zwei Möglichkeiten seines Gegners zum Servicedurchbruch ab. Das war die Vorentscheidung im ersten Satz.

«  Gegen Garcia-Lopez muss man auf Sand auch erst einmal gewinnen. »

Roger Federer

Im zweiten Umgang legte Federer mit 5:1 vor und steuerte auf einen problemlosen Auftaktsieg zu. Doch Garcia-Lopez kämpfte sich zurück in die Partie und verkürzte auf 4:5. Bei zweiter Gelegenheit brachte Federer dann seinen eigenen Aufschlag zum Matchgewinn durch.

Federer nach seinem Auftaktsieg im Interview

0:45 min, vom 12.4.2016

Der aktivere Spieler auf dem Platz

Trotz kleiner Schwierigkeiten zum Schluss feiert Federer somit ein gelungenes Comeback. Der Schweizer war der deutlich aktivere Spieler auf dem Platz, suchte die Winner und schlug sie auch deutlich öfter als sein Kontrahent (23:10).

Nächster Gegner von Federer ist der Spanier Roberto Bautista (ATP17).

Sendebezug: laufende Berichterstattung ATP Monte-Carlo.