Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Dank nun 5 Turniersiegen 2021 Casper Ruud: Auf leisen Sohlen Federer auf die Pelle gerückt

Kein anderer Spieler hat in der laufenden Saison mehr ATP-Turniere gewonnen als Casper Ruud.

Casper Ruud ballt die Faust.
Legende: Er ist aktuell kaum zu stoppen Casper Ruud gab im Final von San Diego bloss 2 Games ab. Keystone

Der Mann der Stunde auf der ATP-Tour heisst Casper Ruud. Der Norweger sicherte sich in der Nacht auf Montag in San Diego den bereits 5. Turniersieg in diesem Jahr. Mehr Einzel-Titel konnte 2021 bei den Männern keiner einfahren. Auch Novak Djokovic nicht (4 Siege, davon aber 3 Grand Slams).

3 Turniersiege statt Olympia

Der Triumph im Süden Kaliforniens war Ruuds erster auf Hartplatz. Zuvor hatte der 22-Jährige ausschliesslich auf Sand reüssiert. Im Juli gelang ihm dabei Seltenes: In Bastad (SWE), Gstaad und Kitzbühel feierte Ruud 3 Turniersiege in 3 aufeinander folgenden Wochen. Dies war letztmals Andy Murray vor 10 Jahren geglückt.

Video
Archiv: Mit diesem Punkt siegte Ruud in Gstaad
Aus Sport-Clip vom 25.07.2021.
abspielen

Ruud profitierte auch davon, auf Olympia verzichtet zu haben. Während die Top-Shots der Szene in Tokio spielten (respektive sich noch in Quarantäne befanden), stürmte der Melbourne-Achtelfinalist in Europa von Erfolg zu Erfolg.

Das wirkte sich auch im Ranking aus: Am 13. September stiess Ruud erstmals in die Top 10 vor. Und es fehlen ihm nur noch 150 Punkte, um Roger Federer – den Ruud einst die «ultimative Legende» nannte – auf Rang 9 einzuholen.

Video
Archiv: Ruud triumphiert 2021 in Genf
Aus Sport-Clip vom 22.05.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Ruud wird nie ein Grosser: seine GS-Bilanz 2021 spricht Bände: 4. Runde, 3. Runde, 1. Runde, 2. Runde. Kein einziges Viertelfinale..., da ist er mit seinem aktuellen Top-Ten-Platz bestens bedient, beziehungsweise überklassiert... Sinner, Auger-Aliassime, Alcaraz, das ist die Tennis-Zukunft. Ruud muss froh sein, es zu einem Berdych zu bringen.
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Congratulations Casper Ruud! Eine sensationelle Saison hingelegt. 5 Turniersiege, mehr als jeder andere, gemessen an der Anzahl, nicht der Wichtigkeit, der Siege. Für einen 22-Jährigen eine reife Leistung. Hut ab!
  • Kommentar von Silvan Ecktan  (SilvanEcktAn)
    So sehr ich Federer mag, sollte es dennoch nicht möglich sein, dass ein Spieler mit dem Erfolgsausweis von Ruud in der aktuellen Weltrangliste noch hinter Federer steht. Da hat er schon ordentlich von Covid profitiert.