Das Duell zweier Halle-Lieblinge

Roger Federer trifft im Viertelfinal von Halle mit Florian Mayer auf den Titelverteidiger (ca. 16:15 Uhr auf SRF zwei). Es wird das Duell zweier Spieler, die viel mit dem Turnier in Westfalen verbindet.

Florian Mayer und Roger Federer beim Handshake. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Standen sich in Halle schon dreimal gegenüber Florian Mayer und Roger Federer, hier beim letzten Halle-Duell 2015. Imago

Florian Mayer drückte Mischa Zverev die Daumen – und das nicht uneigennützig. Der Titelverteidiger in Halle hoffte inständig, einem Duell mit Roger Federer aus dem Weg gehen zu können. Doch vergeblich: Der Schweizer Rekordchampion schlug Mischa Zverev in 2 Sätzen.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Viertelfinal Federer - Mayer ab ca. 16:15 Uhr auf SRF zwei, in der Sport App und auf srf.ch/sport.

Doch vor Turnierbeginn hätte Mayer einen Viertelfinal gegen Federer «sofort unterschrieben». Den Deutschen verbindet eine besondere Beziehung mit dem Rasenturnier. Vor Jahresfrist hatte er Alexander Zverev im Final entzaubert und den grössten Titel seiner langen Karriere errungen.

Mayer: Nach dem Höhepunkt der Absturz

Doch dann folgte die Krise, bis Halle gelangen ihm 2017 nur 2 Siege, in der Weltrangliste fiel er aus den Top 100 und beschäftigte sich wieder intensiver mit dem Karriereende. Doch im Achtelfinal von Halle kämpfte sich Mayer gegen Stuttgart-Sieger Lucas Pouille von einem Satzrückstand zurück.

«  Mayer als Titelverteidiger weiss, wie man in Halle spielt. »

Roger Federer

Gegen Federer rechnet sich Mayer Chancen aus – trotz 7 Niederlagen in 7 Direktduellen. Mit seiner unkonventionellen Spielweise, den ansatzlosen Stoppbällen und gefühlvollen Volleys hat er immerhin zweimal den Wimbledon-Viertelfinal erreicht (2004 und 2012).

Federer schlägt Zverev in Halle

3:23 min, aus sportaktuell vom 22.6.2017

Federer muss sich weiter steigern

Federer weiss um die Gefahr, auch wenn er Mayer in Halle bereits dreimal ohne Satzverlust bezwungen hat. Der achtfache Halle-Sieger wird sich weiter steigern müssen, um nach langer Pause weitere Spielpraxis im Hinblick auf Wimbledon (ab 3. Juli) zu bekommen.

Gegen Mischa Zverev liess der 35-Jährige ungewohnt viele Chancen liegen. «Es war knapp, es hätte auch in seine Richtung gehen können», sagte Federer: «Ich bin überglücklich, dass ich durch bin. Jetzt erwarte ich ein komplett anderes Spiel. Mayer als Titelverteidiger weiss, wie man in Halle spielt.»

Die Direktduelle zwischen Federer und Mayer

Jahr
Ort
Resultat
2005Halle
Achtelfinal6:2, 6:4
2006Australian Open
2. Runde6:1, 6:4, 6:0
2010StockholmFinal6:4, 6:3
2012HalleAchtelfinal6:4, 7:5
2013HamburgViertelfinal7:6, 3:6, 7:5
2015HalleViertelfinal6:0, 7:6
2016StuttgartViertelfinal7:6, 7:6

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 22.6.2017, 22:15 Uhr