Das richtige Klima für Federer und Wawrinka?

Roger Federer und Stanislas Wawrinka wollen beim ATP-1000-Turnier in Indian Wells ihre bislang erfolgreiche Saison fortsetzen. Vor allem auf Federer scheint das Wüstenklima inspirierend zu wirken.

Video «Indian Wells: Die Erfolge von Roger Federer» abspielen

Indian Wells: Die Erfolge von Roger Federer

2:23 min, vom 5.3.2014

Vergangenen Samstag hat Roger Federer in Dubai seinen ersten Turniersieg in der neuen Saison herausgespielt. Dass sich der Baselbieter in der Wüste wohl fühlt, weiss man aber nicht erst seit ein paar Tagen.

Beim Top-Turnier von Indian Wells in der Wüste Kaliforniens hat Federer von 2004 bis 2006 einen Titel-Hattrick geschafft. Ein vierter Sieg kam 2012 hinzu.

Erst ein Viertelfinal für Wawrinka

Weniger beeindruckend ist die Bilanz von Stanislas Wawrinka in Indian Wells. Ein Viertelfinal im Jahr 2008 ist das bislang beste Resultat des amtierenden Australian-Open-Siegers. Damals scheiterte Wawrinka am aufstrebenden Novak Djokovic.

Im vergangenen Jahr unterlag Wawrinka im Achtelfinal in 3 Sätzen Roger Federer. Für diesen wiederum bedeutete im Viertelfinal Rafael Nadal Endstation. 2014 könnten Federer und Wawrinka im Viertelfinal aufeinandertreffen. Gut möglich, dass die weiteren Gegner für den Gewinner dann wieder Nadal und Djokovic heissen.