Djokovic: «Jemand raucht Gras, mir wird schwindlig»

Ein qualmender Zuschauer beschäftigt Novak Djokovic in Montreal. Der Weltranglisten-Erste beschwerte sich während des Halbfinals über einen kiffenden Tennisfan, nahm die ganze Sache wenig später aber mit viel Humor.

Djokovic Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schwindlig? Djokovic machte trotz Hanf-Schwaden auf dem Court kurzen Prozess. Keystone

«Irgendjemand raucht Gras. Ich kann es riechen. Mir wird schwindlig», beschwerte sich Novak Djokovic während des Montreal-Halbfinals gegen Jérémy Chardy beim Schiedsrichter.

Der Schwindel muss von kurzer Dauer gewesen sein, erledigte Djokovic seine Halbfinal-Aufgabe doch äusserst souverän.

«  Ich habe besser gespielt, als er inhaliert hat. »

Und bei der anschliessenden Medienkonferenz nahm die Weltnummer 1 die Sache mit dem süssen Duft mit viel Humor: «Irgendjemand geniesst hier sein Leben am Rande des Tennis-Platzes. Er war wahrscheinlich irgendwo im siebten Himmel. Ich glaube, dass ich besser gespielt habe, als er inhaliert hat», scherzte der Serbe.

Bleibt abzuwarten, ob der qualmende Tennisfan auch ein Ticket für den Final besitzt, in welchem mit Djokovic und Andy Murray die beiden topgesetzten Spieler um den Titel kämpfen.