Federer: «Ich habe das Gefühl, dass Nadal die Nummer 1 sein wird»

Am Mittwoch kehrt Roger Federer beim Rasenturnier von Stuttgart auf die Tour zurück. Im Vorfeld seines Comebacks würdigte der 35-Jährige die Leistung von Rafael Nadal.

Mehr als zwei Monate sind vergangen seit dem letzten Auftritt von Roger Federer auf der ATP-Tour. Nun steht der Grand-Slam-Rekordsieger kurz vor seinem Comeback. Am Mittwoch greift Federer ins ATP-250-Rasenturnier von Stuttgart ein.

Auch dem 18-fachen Grand-Slam-Champion ist der 10. Titel von Rafael Nadal an den French Open nicht entgangen. Der Spanier und der anstehende Zweikampf um die Nummer 1 war an der Medienkonferenz im Vorfeld des Turniers in Stuttgart das grosse Thema.

Das sagte Federer über ...

  • Die Dominanz von Nadal auf Sand: «Dass er sich so gut präsentiert hat, kam für mich nicht überraschend. Er hat ja schon in Australien gezeigt, was er später wahrscheinlich auf Sand leisten kann. Aber dass er es so durchziehen konnte, war natürlich absolut gigantisch».
  • Seine Chancen an den French Open: «In der Verfassung, in der ich mich auf Sand präsentiert hatte, hätte ich keine Chance gesehen. Ich hatte ja in Miami gesagt, dass Nadal jetzt die Sandplatzsaison zerstören wird.»
  • Den Kampf um die Nummer 1: «So gut wie wir beide jetzt gespielt haben, habe ich das Gefühl, dass für ihn am Ende des Jahres der Moment kommen wird.»

Federer zum Paris-Final: «Es hat mir wehgetan»

0:43 min, vom 12.6.2017

Kampf um die Nr. 1: Die Ausgangslage

Der Vorteil liegt nach dem abermaligen Triumph von Nadal in Paris beim Spanier. In der Jahreswertung liegt Nadal derzeit 2870 Punkte vor Federer, dies entspricht fast anderthalb Grand-Slam-Siegen.

Sollte Federer ähnlich stark auf die Tour zurückkehren wie er sie verliess, könnte aber auch der Schweizer erstmals seit Oktober 2012 wieder auf dem Tennis-Thron sitzen. Dafür müsste Federer wohl Wimbledon gewinnen und an den US Open weiter kommen als Nadal.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.06.2017, 14:50 Uhr