Zum Inhalt springen

ATP-Tour Federer nach Zitterpartie im Halbfinal

Roger Federer steht beim ATP-250-Turnier in Istanbul in der Runde der letzten 4. Der Auftritt des Schweizers beim 7:6 (7:3), 6:7 (5:7), 6:3-Erfolg gegen Daniel Gimeno-Traver war jedoch wenig berauschend.

Legende: Video Federer überwindet Hürde Gimeno-Traver abspielen. Laufzeit 2:20 Minuten.
Vom 01.05.2015.

Nach knapp zweieinhalb Stunden verwertete Roger Federer in der türkischen Metropole seinen ersten Matchball und stellte gegen den Spanier Daniel Gimeno-Traver den Einzug in den Halbfinal doch noch sicher. Der 11. Titel auf Sand liegt für den topgesetzten Federer also weiterhin drin.

Fehlerhafter Federer verliert Satz 2

Im Viertelfinal-Duell gegen die Weltnummer 62 aus Valencia tat sich der Schweizer aber lange Zeit viel schwerer, als dies zu erwarten war. Neben vielen unnötigen Fehlern liess Federer vor allem die nötige Effizienz vermissen.

Nachdem er den Startsatz im Tiebreak gewonnen hatte, lag er im 2. Umgang plötzlich mit 2:5 im Hintertreffen. Dem Baselbieter gelang zwar ein Comeback und die «Rettung» ins Tiebreak, am Ende musste er nach 7 ungenutzten Breakmöglichkeiten den Satz aber trotzdem noch abgeben.

Break zum richtigen Zeitpunkt

Zu Beginn des dritten Durchgangs drohte dann sogar die Niederlage: Federer verhinderte ein frühes Break von Gimeno-Traver nur knapp. Just im richtigen Moment gelang dem 17-fachen Grand-Slam-Champion dann aber der so wichtige Servicedurchbruch zum 5:3. Danach servierte er die Partie ungefährdet nach Hause.

«Ich will mich nach einem Sieg nicht gross beklagen», meinte Federer nach seinem ersten Duell gegen den Spanier. «Aber zweifellos ist noch Steigerungspotenzial vorhanden.»

Federer über die ungenutzten Möglichkeiten

Übersetzung: «Man kann meine Statistiken auf viele Arten deuten. Gut war, dass ich so viele Breakmöglichkeiten kreieren konnte. Schlecht war, dass ich sie nicht nutzte.»

Nun gegen Schwartzman

Nach seinem 201. Sieg auf Sand bekommt es Federer nun im Halbfinal mit Diego Schwartzman (ATP 63) zu tun. Gegen den Argentinier führt er im Head-to-Head mit 2:0. Das letzte Duell gewann Federer dieses Jahr in Indian Wells in 2 Sätzen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 01.05.15 16:30 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.