Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Federer startet in Dubai gegen Becker

Nach einer dreiwöchigen Pause kehrt Roger Federer in der kommenden Woche auf die ATP-Tour zurück. Beim 500er-Turnier in Dubai trifft er zum Auftakt auf den Deutschen Benjamin Becker.

Roger Federer kehrt in Dubai auf die Tour zurück.
Legende: Bald wieder in Aktion Roger Federer kehrt in Dubai auf die Tour zurück. Keystone

Beim Turnier an seinem Zweitwohnsitz in Dubai ist Federer an Nummer 4 gesetzt. Mit Novak Djokovic (ATP 2), Juan Martin Del Potro (ATP 5) und Tomas Berdych (ATP 6) sind drei weitere Top-10-Spieler im Emirat am Start.

Weisse Weste gegen Becker

Federer trifft zum Auftakt auf Benjamin Becker (ATP 93). Gegen den Deutschen hat der Schweizer in drei Begegnungen noch keinen Satz abgegeben. Zuletzt bezwang der Baselbieter Becker 2012 an seinem Heimturnier in Basel.

Federer verbindet positive Erinnerungen mit dem Turnier in Dubai, konnte er an jener Stätte doch fünfmal gewinnen (2003, 2004, 2005, 2007 und 2012).

Legende: Video Roger Federers Turniersieg in Dubai 2012 abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Tagesschau vom 03.03.2012.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Meiser, Basel
    Hahaha, Herr Imhof schon wieder :-DDD weiß noch genau, wie Sie in Australien eine klare Niederlage gegen Tsonga vorausgesgt haben. Als das Gegenteil passierte sagten Sie eine gegen Murray voraus... Irgendwann haben Sie logischerweise mal recht, wenn Sie vor jedem Spiel das gleiche sagen ... Der Imhof, dieser Vogel! Muss immer richtig lachen, wenn er sich wieder äußert :-DDDDDD
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von king roger, basel
      @meiser: geht mir genau gleich. immer pickt er die negativen dinge bei allem heraus. am besten einfach über diesen Unsinn lachen :D i kann mir nicht vorstellen das nadal,ferrer oder djokovic in ihren ländern auch so behandelt wurden wie es federer nach seiner Niederlage in melbourne wurde. aber zum glück sind es nur einzelne Personen die derart negativ eingestellt sind. also come on roger !!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von TennisSport, Winterthur
    Ach ja, wieder mal Herr Imhof Haben Sie einmal mehr die Kristallkugel rausgenommen?! Und wenn sie auch noch so recht hätten - was hingegen meine Kugel nicht sagt - ;-), wie Daniel Salve schreibt, Roger Federer war, ist und bleibt einzigartig und legendär in der Tennis(Sport)welt, daran ändert auch ein Nadal-Fan wie sie einer sind nichts.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Imhof, Bern
      Nadal wird in die Tennis-Geschichte eingehen, er wird noch alle Rekorde brechen! Federer wird nur nach Nadals Dominanz nur noch ein unbedeutender Tennisspieler sein!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von TennisSport, Winterthur
      Herr Imhof, da kann ich nur schmunzeln. Ich wünsche Nadal dazu noch viel Glück, denn er wird diesbezüglich noch sehr viel zu tun haben, schon alleine bezüglich Dominanz (drei Jahre hintereinander 3 Grand Slams). Um nur einige Rekorde aufzuzählen: 302 Wochen Nr. 1, 17 GS, 5 US Open Titel, 4 AO Titel, 6 mal Worldtourfinale, 4 mal Weltsportler des Jahres. PS: Übrigens Rafa dürfte sich kaum mehr eine längere Pause mehr leisten können, um nur ein Bruchteil davon zu erreichen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Hans Imhof, Bern
      Nadal kommt locker auf den 17 GS-Titel! Und dann ist noch lange nicht Schluss! Er wird sicher ca. 25 GS-Titel noch erreichen! Länge der Nr. 1 Position interessiert keinen und auch 5 US Open Titel interessiert keinen Nadal hat schon 8 FO-Titel!!! Und 2014 kommt der 9. Titel! WTF Titel holt er auch sicher noch einige! Aber viel wichtiger sind GS-Titel!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Imhof, Bern
    Spätestens gegen Djokovic ist Endstation! Nadal ist auf Sand bereits in Hochform! Er wird beim FO 2014 seinen 14 GS-Titel holen! Bald wird er auch Federer überholen und der BESTE ALLER ZEITEN sein! Federer gewinnt kein GS-Titel mehr!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Salve, Eschlikon
      Das mag ja alles sein, was Sie hier vorhersagen. Spielt aber gar keine Rolle (mehr). Roger Federer ist schon laaaang im Tennis-Olymp angekommen und wird dort seinen Platz behalten. Er hat mich schon bei seinem ersten Wimbledon-Sieg 2003 zu Tränen gerührt und mich mit unzähligen magischen Momenten erfreut. Das alles bleibt. Unverrückbar. Unendlich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen