Federer startet in Halle ohne Probleme

Roger Federer ist erfolgreich in die Rasensaison gestartet. Der Weltranglisten-3. setzte sich im Achtelfinal des ATP-250-Turniers in Halle (De) mit 6:3, 6:3 gegen Lokalmatador Cedrik-Marcel Stebe durch.

Video «Zusammenfassung Federer - Stebe» abspielen

Zusammenfassung Federer - Stebe

2:37 min, vom 12.6.2013

Sechs Tage nach dem bitteren Out im Viertelfinal der French Open gegen Jo-Wilfried Tsonga zeigte Federer bei seiner 1. Einzelpartie auf Rasen 2013 eine solide Leistung. Zwar musste er sich von Stebe im 1. Durchgang beim Stand von 5:2 einmal den Aufschlag abnehmen lassen. Dank insgesamt 3 Breaks brachte der Baselbieter den Satz gegen den Linkshänder dennoch ohne Probleme ins Trockene.

40. Sieg in Halle

Zusatzinhalt überspringen

Monfils nicht in Wimbledon

Gael Monfils (ATP 67) hat seinen Start beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon abgesagt. Der Franzose erklärte seinen Verzicht mit persönlichen Gründen.

In Durchgang 2 verwaltete Federer den Vorsprung nach einer frühen 3:0-Führung. Einzig im letzten Game musste er noch eine Breakmöglichkeit abwehren. Nach 68 Minuten stand sein insgesamt 40. Sieg in Halle fest.

Federer zeigte sich nach dem klaren Erfolg gegen seinen Trainingspartner erleichtert. «Die ersten paar Matches auf Rasen sind nie einfach», sagte Federer. «Deshalb bin ich sehr froh, dass ich gewonnen habe. Mein Slice hat heute gut funktioniert, mein Aufschlag nicht ganz so, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden.»

Nun gegen Zverev

Nächster Gegner von Federer ist mit Mischa Zverev (ATP 156) wiederum ein deutscher Linkshänder. Der 25-Jährige setzte sich mit 7:6 (7:5), 6:3 gegen Lucky Loser Mirza Basic aus Bosnien-Herzegowina durch. Das bislang einzige Duell mit Zverev entschied Federer 2009 in Rom in zwei Sätzen für sich.