Federer startet in Montreal gegen einen Kanadier

Roger Federer bekommt es beim ATP-1000-Turnier in Montreal zum Auftakt mit einem Kanadier zu tun. Nach einem Freilos trifft er auf Vasek Pospisil oder Peter Polansky.

Roger Federer im Training Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wird am 8. August 36 Jahre alt Roger Federer. Keystone

Im ersten Spiel nach seinem 8. Wimbledon-Triumph spielt Federer in der Metropole Québecs auf jeden Fall gegen einen Einheimischen. Pospisil (ATP 72) und Polansky (ATP 115) stehen dank Wildcards im Hauptfeld.

Wohl kein Match am 36. Geburtstag

Federers 1. Einsatz dürfte am Mittwoch sein. Gemäss Turnierdirektor Eugène Lapierre habe er darum gebeten, nicht am Dienstag spielen zu müssen. Dann feiert Federer seinen 36. Geburtstag. Es ist davon auszugehen, dass die Verantwortlichen diesem Wunsch nachkommen werden.

Der Baselbieter müsste somit 5 Tage in Folge spielen, wenn er den Final erreicht. Möglicher Viertelfinalgegner wäre der letztjährige Finalist Kei Nishikori. Im Halbfinal würde Federer gemäss Papierform auf den Österreicher Dominic Thiem treffen.

Wird Nadal die Nummer 1?

Erstmals seit 2009 führen Federer und Rafael Nadal in Montreal das Tableau an. Der topgesetzte Spanier könnte mit einem Halbfinal-Einzug Andy Murray als Nummer 1 ablösen.

Auf dem Weg dazu warten aber zunächst Borna Coric (ATP 54) oder ein Qualifikant und im Achtelfinal John Isner (ATP 18) oder Juan Martin Del Potro (ATP 32). In einem allfälligen Viertelfinal würde mit Milos Raonic (ATP 10) möglicherweise ein weiterer Service-Spezialist warten.

Sendebezug: Radio SRF 1, 05.08.2017, 12:40 Uhr