Zum Inhalt springen

ATP-Tour Federer zieht im Eiltempo in Rom-Halbfinal ein

Roger Federer hat beim ATP-1000-Turnier in der italienischen Hauptstadt die Halbfinals erreicht. Gegen den Tschechen Tomas Berdych (ATP 5) zeigte die Weltnummer 2 eine souveräne Leistung und siegte diskussionslos 6:3, 6:3.

Federer darf in Rom weiter von seinem ersten Turniersieg träumen. Für den Zweisatz-Sieg gegen Berdych brauchte der Baselbieter nur gerade 66 Minuten und lief dabei nie Gefahr, die Partie aus den Händen zu geben.

Berdych macht Geschenke

Die Weltnummer 5 aus Tschechien konnte einzig zu Beginn der Partie mithalten und ging mit einem Break 3:2 in Führung. Dass Federer umgehend das Rebreak gelang, ging an Berdych nicht spurlos vorbei. Mit einem Doppelfehler und einer unbedrängten Vorhand ins Netz schenkte er dem Schweizer das zweite Break zum 5:3 gleich selbst.

Federer war auch im 2. Umgang der klar dominierende Spieler und konnte sich einmal mehr auf seinen Aufschlag verlassen. Ab dem 3:3 gewann Berdych, der sich wiederholt beim Schiedsrichter über die feuchten Platzverhältnisse beklagte, kein Game mehr. Mit einem starken Return sicherte sich der Schweizer gleich mit seinem ersten Matchball den dritten Sieg in Serie gegen Berdych.

Schweizer Duell im Halbfinal

Im Halbfinal trifft Federer auf den Stan Wawrinka (ATP 9), welcher in seinem Viertelfinal am Freitagabend Rafael Nadal mit 7:6 (9:7) und 6:2 bezwang und somit für den Schweizer Halbfinal sorgte.

Sendebezug: «sportaktuell», SRF zwei, 14.05.2015, 22:45 Uhr

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.