Zum Inhalt springen

ATP-Tour Fremde Socken und gestrichene Ferien

Am Mittwoch gibt Pablo Carreño Busta nach Rafael Nadals Absage sein ATP-Finals-Debüt. Im Zusammenhang mit Ersatzspielern werden Erinnerungen wach.

Stepanek und Federer
Legende: Spezielles Duell Stepanek forderte Federer 2008 mit einer fremden Ausrüstung. Getty Images

Immer wieder kamen in den letzten Jahren bei den ATP Finals die Ersatzspieler zum Zug. In diesem Jahr ist es Pablo Carreño Busta, der für Rafael Nadal einspringt und am Abend gegen Dominic Thiem debütiert. In der Vergangenheit haben die «Alternates» immer wieder spezielle Geschichten geschrieben. So auch 2008.

Aus dem Urlaub direkt ins Stadion

Radek Stepanek kam in Schanghai völlig unverhofft zum Einsatz. Der Anruf erreichte den Tschechen in Thailand, wo er gerade Ferien machte. Quasi mit dem nächsten Flieger machte sich Stepanek auf den Weg nach China, nur um dort festzustellen, dass seine Tennisausrüstung am Zoll stecken geblieben war. So trat er wenige Stunden später mit folgendem Outfit gegen Roger Federer an:

  • Die Rackets borgte er sich von Novak Djokovic
  • Andy Murray lieh ihm ein Paar Socken
  • Die Kontaktlinsen kaufte er sich beim nächstbesten chinesischen Optiker

Trotz ungewohntem Equipment forderte Stepanek – der diese Woche seinen Rücktritt verkündet hat – dem gesundheitlich angeschlagenen Federer alles ab. Zum Sieg reichte es aber nicht.

Legende: Video Federers Interview nach dem Sieg gegen Stepanek abspielen. Laufzeit 01:19 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.11.2008.

Wenn keiner Lust hat...

Dass Stepanek überhaupt zum Zug kam, war eigentlich unvorstellbar. Schliesslich war der Serve-And-Volley-Spezialist zu jenem Zeitpunkt lediglich die Nummer 27 (!) der Welt. Weil aber etliche vor ihm klassierte Spieler absagten, kam Stepanek zum Handkuss. Er sprang für Andy Roddick ein, der nach seinem ersten Einsatz Forfait geben musste.

Erst Partner, dann Ersatz

Auch in diesem Jahr wird das Turnier nicht mit den ursprünglichen 8 Spielern zu Ende gespielt. Weil Rafael Nadal nach seinem Auftaktmatch zurückziehen musste, springt nun Pablo Carreño Busta ein. Jener Mann also, mit dem Nadal noch vor Turnierstart trainiert hatte. Immerhin mit dem eigenen Equipment.

Sendehinweis

Die heutigen Partien zwischen Grigor Dimitrov und David Goffin (15 Uhr) sowie Pablo Carreño Busta und Dominic Thiem (21:10 Uhr) können Sie live auf SRF zwei und in der Sport App verfolgen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.11.2017, 21:10 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.