Zum Inhalt springen
Inhalt

Frühes Out auch in Miami Erneuter Rückschlag für Djokovic

Der Serbe scheidet in der 2. Runde von Key Biscayne sang- und klanglos gegen Benoit Paire aus.

Legende: Video Djokovic scheitert an Paire abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.03.2018.

Nach seinem missglückten Comeback in Indian Wells ist für Novak Djokovic (ATP 12) auch das ATP-1000-Turnier in Miami nach bloss einer Partie zu Ende. Die ehemalige Weltnummer 1 unterlag dem Franzosen Benoit Paire (ATP 47) in nur etwas mehr als einer Stunde 3:6, 4:6.

Ich bin nicht auf dem Niveau, auf dem ich war.
Autor: Novak Djokovic

Der Auftritt von Djokovic erinnerte so gar nicht an den Spieler, der die vergangenen Jahre phasenweise fast nach Belieben dominiert hatte. Gleich 4 Breaks musste er hinnehmen, weil er es nicht schaffte, bei eigenem Aufschlag Druck auszuüben. Selber kam er bloss zu einer Breakmöglichkeit.

Körperliche Beschwerden?

Dass es um das Selbstvertrauen des Serben nicht zum Besten bestellt ist, wurde offensichtlich. Unklar ist, ob ihn nach seiner Ellbogenoperation Ende Januar allfällige körperliche Beschwerden behindern. Im Vollbesitz seiner Kräfte schien Djokovic aber wie bei seiner Niederlage gegen Taro Daniel in Indian Wells nicht zu sein.

«Die ersten 5, 6 Games waren gut. Dann ging mir das Benzin aus. Ich bin nicht auf dem Niveau, auf dem ich war. Aber ich muss weiter an mich glauben», sagte der Serbe nach dem Out.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Hug (AndiHug)
    federer setzt neue massstäbe. jetzt will jeder auch so lange spielen wie er, aber das wird nicht gehen. bin ja mal gespannt, wie lange die alten noch spielen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Für Nole könnte es noch viel schlimmer kommen, wenn er im Ranking kontunierlich zurückfeld wird es immer härter werden! Ein Vergleich mit Federer passt hier nicht, weil er sich nicht weiter entwickelt in der Spielweise!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von martin schmid (martin schmid)
    Ich wiederhole mich gerne: ND ist spielerisch so limitiert, sodass er es nur wieder mit hartem training an die weltspitze schaffen wird.Er lebt nur von seiner physis mit seinem Arbeitertennis.Er muss sich wieder alles hart und zäh erarbeiten, auch jeden schlag. er hat schlicht keine natürliche begabung für das spiel.kein volley, kein smash, keine netzposition. er kann nur hart von der grundlinie schlagen wenn er denn körperlich fit ist wie früher und defensiv alles zurückspielen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen