Nishikori schlägt Ferrer - Federer vorzeitig im Halbfinal

Kei Nishikori hat an den ATP Finals gegen David Ferrer mit 4:6, 6:4 und 6:1 gewonnen. Roger Federer steht damit vorzeitig im Halbfinal.

Video «Tennis: Highlights Nishikori-Ferrer» abspielen

Highlights Nishikori-Ferrer

3:56 min, vom 13.11.2014

Die Vorentscheidung in dieser Partie fiel zu Beginn des 3. Durchgangs, als Kei Nishikori seinem Gegner gleich im ersten Game den Aufschlag abnehmen konnte. Mit dem 2. Break zum 3:0 war der Widerstand von David Ferrer endgültig gebrochen.

Ausgeglichener Start

Noch im ersten Satz lieferten sich Nishikori und Ferrer, der kurzfristig für den verletzten Milos Raonic einspringen musste, ein ausgeglichenes Duell. Das 1. Break des Japaners zum 4:3 konterte der Spanier umgehend mit seinem ersten Servicedurchbruch.

Danach geriet Nishikori etwas aus dem Konzept. In seinem nächsten Aufschlagspiel ermöglichte er Ferrer zwei weitere Breakbälle, gleich den ersten davon schmetterte er ins Netz und «schenkte» Ferrer damit den ersten Durchgang nach 45 Minuten mit 6:4.

Nishikori erholte sich aber umgehend von diesem Dämpfer. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs breakte er Ferrer und erzwang mit 6:4 den Entscheidungssatz.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Partie zwischen Roger Federer und Andy Murray zeigen wir Ihnen am Donnerstag ab 21:00 Uhr auf SRF zwei live.

Federer vorzeitig im Halbfinal

Roger Federer schafft damit vorzeitig den Sprung in den Halbfinal. Nur mit einem Zweisatz-Sieg hätte Nishikori den Schweizer im Klassement noch überholen können. Sein Abendspiel gegen Andy Murray ist trotzdem nicht bedeutungslos.

Mit einem Satzgewinn gegen den Schotten wäre Federer Gruppensieger und könnte im Halbfinal wahrscheinlich Novak Djokovic aus dem Weg gehen. Der Serbe hat die besten Chancen, die Gruppe A zu gewinnen.

Murray wiederum müsste in 2 Sätzen gewinnen, um Nishikori zu überholen und Federer in den Halbfinal zu folgen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.11.2015, 15:00 Uhr.