Zum Inhalt springen

ATP-Tour Nishikori stoppt Nadal - Djokovic zieht den Kopf aus der Schlinge

Für Rafael Nadal ist beim ATP-1000-Turnier von Montreal im Viertelfinal Endstation. Der Spanier blieb beim 2:6, 4:6 gegen Kei Nishikori chancenlos. In extremis rettete sich Novak Djokovic in den Halbfinal.

Legende: Video «Nishikori lässt Nadal keine Chance (Quelle: SNTV)» abspielen. Laufzeit 0:47 Minuten.
Vom 15.08.2015.

Murray für London qualifiziert

Dank seinem Sieg gegen Jo-Wilfried Tsonga hat sich Andy Murray für die World Tour Finals in London (15. - 22. November) qualifiziert. Der Schotte ist nach Novak Djokovic der zweite Spieler, der das Ticket bereits in der Tasche hat.

Der Turniersieg im Hamburg und die bisweilen überzeugenden Auftritte in Montreal hatten Rafael Nadal wieder viel Selbstvertrauen eingeimpft. Im Viertelfinal gegen Kei Nishikori (ATP 4) wurde der Weltranglisten-9. aber wieder abrupt auf den Boden der Realität zurückgeholt. In nur 82 Minuten bodigte der Japaner Nadal mit 6:2, 6:4. Für Nishikori war es im 8. Anlauf der erste Sieg gegen den Mallorquiner.

In der Vorschlussrunde bekommt es Nishikori mit Andy Murray (ATP 3) zu tun. Der Schotte gab sich gegen Titelverteidiger Jo-Wilfried Tsonga (ATP 24) keine Blösse und siegte mit 6:4, 6:4.

Djokovic muss Matchbälle abwehren

Haarscharf am Ausscheiden vorbei schrammte Novak Djokovic. Gegen den Letten Ernests Gulbis (ATP 87) sah sich die Weltnummer 1 im 2. Satz mit 2 Matchbällen konfrontiert. Doch Djokovic behielt kühlen Kopf und befreite sich aus der misslichen Lage. Nach zweieinhalb Stunden setzte er sich schliesslich doch noch mit 5:7, 7:6 (9:7), 6:1 durch.

Im Halbfinal trifft der «Djoker» auf Jérémy Chardy (ATP 49). Der Franzose schlug John Isner (ATP 12) in einem wahren Thriller mit 6:7 (9:11), 7:6 (15:13), 7:6 (7:4) und wehrte dabei nicht weniger als 7 Matchbälle ab.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin, 15.08.15 08:40 Uhr.

Legende: Video «Djokovic von Gulbis hart gefordert (Quelle: SNTV)» abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Vom 15.08.2015.

Djokovic unterhält die Fans

, Link öffnet in einem neuen Fenster

Magic Nole wows the crowd even during the changeover!

Posted by TennisTV.com, Link öffnet in einem neuen Fenster on Friday, August 14, 2015

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kevin Loosli, Basel
    Was Nadal bräuchte ist wieder einmal ein Erfolgserlebnis gegen einen Grossen. Das würde ihm bestimmt das angeknackste Selbstvertrauen zurückbringen. Onkel Tony ist in dieser Krise vielleicht nicht mehr der Richtige. Aber Nadal wird sich kaum von ihm trennen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von alexander Wendel, wien
    Nadal zahlt jetzt endlich den Preis er hat dauernd sein Spiel nur mit Muskelkraft gewonnen! Djokovic hat den Kampf gegen nadal Kraft aufgenommen und gewonnen. Er Spielte nicht Kraftlos aber er spielte auf Ausdauer. ER ist wien ein Marathonläufer. Kann locker ein 2satz Ruckstand umdrehen. Wer kann das heute auf Atp Tour von sich behaupten niemand die Meisten Spieler sind nach 2Sätzen platt. Was Djokovic besonders macht er traniert länger als andere! Das bedeutet der Rest Trainiert nicht genug.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Pia Müller, 9443 Widnau
      A. Wendel: Sie haben Roger Federer und Stan vergessen !!! Beide haben X-mal einen 2-Satz-Rückstand und dann zum Sieg aufgeholt. Logisch kann das Djokovic auch. Rafa tut mir unendlich leid - er ist so eine grosse, faire Persönlichkeit im Tennis. Sein Onkel Toni hätte abtreten müssen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von andi hug, wilen
    nadals zeit ist wohl vorbei. seit langem kann er keine grossen brocken mehr schlagen. gratulation an nishikori.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen