Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Roger Federer und Fergus Murphy: Keine Freunde für's Leben

Roger Federer hat sich bei seinem Viertelfinalspiel von Rom mit den Entscheidungen und dem Verhalten des irischen Umpires Fergus Murphy unzufrieden gezeigt. «Ich habe immer wieder etwas Mühe mit ihm», bekannte Federer nach dem Sieg über Tomas Berdych.

Legende: Video Schiedsrichter Murphy zu Federer: «I can't hear you» abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.05.2015.

Schiedsrichter Fergus Murphy unterbrach auf Begehren von Berdych das Spiel zu Beginn des 2. Satzes, als Federer im Begriff war, einen Punkt zu gewinnen. «Eine Kamera ist auf den Court gefallen, der Ball wird wiederholt», entschied der Ire. Als sich Federer über den Entscheid beklagte, antwortete Murphy: «Ich kann Sie nicht verstehen.»

Gemäss Federer reagierte der Ire nicht zum ersten Mal in dieser Weise. «Wenn ich mit ihm spreche, tut er immer, als würde er mich nicht verstehen. So ist die Kommunikation etwas schwierig», so der Schweizer. «Ich weiss nicht, wo das Problem liegt, aber ich habe immer etwas Mühe mit ihm.»

«Slightly irritated»

Federer betonte aber, er rege sich nicht wirklich darüber auf, sondern sei lediglich «etwas verwundert»: «Meine Karriere dauert jetzt 15 Jahre und solche Dinge gehören dazu.»

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.