Round-up: Murray schlägt Tsonga in epischem Duell

Mit Andy Murray, Tomas Berdych und Milos Raonic sind die Favoriten in den Viertelfinals von Wimbledon ihren Erwartungen gerecht geworden. Juniorin Rebeca Masarove ist indes ausgeschieden.

Video «Murray - Tsonga: Der Matchball» abspielen

Murray - Tsonga: Der Matchball

0:30 min, vom 6.7.2016

Murray siegt in Marathon-Duell

3:53 Stunden dauerte der Viertelfinal zwischen Andy Murray und Jo-Wilfried Tsonga. Schliesslich behielt der Schotte die Oberhand und ging mit 7:6 (12:10), 6:1, 3:6, 4:6 und 6:1 als Sieger in einem epischen Duell hervor. Nach einer kraftraubenden Aufholjagd und dem damit verbundenen Satzausgleich schien bei Tsonga die Luft im entscheidenden 5. Satz draussen zu sein.

Ende der Überraschungsmänner

Die Serien der etwas überraschend in die Viertelfinals eingezogenen Lucas Pouille (ATP 30) und Sam Querrey (ATP 41) sind gerissen: Querrey unterlag Milos Raonic in 4 Sätzen mit 4:6, 5:7, 7:5 und 4:6. Pouille zog gegen Tomas Berdych beim 6:7 (4:7), 3:6 und 2:6 den Kürzeren.

Während Raonic im Halbfinal Roger Federer fordert, trifft Berdych auf Murray.

Masarova im Achtelfinal out

Für Rebeka Masarova ist das Turnier derweil vorbei. Die Schweizer Juniorin, die noch vor wenigen Wochen die French Open gewonnen hatte, musste sich im Achtelfinal mit 1:6, 1:6 Gabriella Taylor aus Grossbritannien geschlagen geben.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 6.7.16, 14:00 Uhr