Schrecksekunde für Stan Wawrinka

Wenige Stunden nach Roger Federer hat auch Landsmann Stan Wawrinka die Achtelfinals des ATP-1000-Turniers von Toronto erreicht. Der Romand kam gegen den Franzosen Benoît Paire aber arg ins Zittern.

Video «Tennis: Wawrinka - Paire» abspielen

Zusammenfassung Wawrinka - Paire

2:15 min, aus sportaktuell vom 6.8.2014

2:04 Stunden benötigte Stan Wawrinka für seinen 4:6, 6:3, 7:6 (7:2)-Sieg über den französischen Qualifikanten Benoît Paire (ATP 97). Im 3. Satz gab Wawrinka erst einen Breakvorsprung preis und musste danach gar einen Matchball abwehren. Dies tat er mit einem Ass aber souverän.

Enges Spiel

Der Lausanner gestand seinem Gegner (und Freund) 7 Breakbälle zu (5 davon wehrte er ab) und machte insgesamt nur gerade einen Punkt mehr als Paire (100:99). «Das war ein grosser Fight. Ich bin glücklich, heute Abend gewonnen zu haben», twitterte Wawrinka nach dem Match.

Revanche geglückt

Mit dem Sieg gelang ihm die Revanche für sein letztjähriges Out am Canada Masters. Damals hatte sich Paire in Montreal in zwei Sätzen durchgesetzt - und dabei das abschliessende Tiebreak ebenfalls 7:2 gewonnen.

Im Achtelfinal trifft der an Nummer 3 gesetzte Wawrinka entweder auf den Südafrikaner Kevin Anderson oder auf Fabio Fognini (It).

«Grosser Kampf gegen Benoît Paire»

Sendebezug: Radio SRF 3, 6.8.14, 06:05 Uhr