So brach Federer den Djokovic-Fluch in Cincinnati

Roger Federer schlägt im Final Novak Djokovic mit 7:6 (7:1), 6:3 und gewinnt das Turnier in Cincinnati damit zum 7. Mal. Lesen Sie das Spielgeschehen im Ticker nach.

Roger Federer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: War in Cincinnati einmal mehr nicht zu schlagen Roger Federer. EQ Images

Tennis: ATP Cincinnati, Federer-Djokovic 7:6 (7:1), 6:3

Der Ticker ist abgeschlossen.

Das Turnier in Cincinnati in der Resultat-Übersicht

  • 20 :55

    Eine Klasse für sich

    Der Djokovic-Fluch ist gebrochen. Ohne ein einziges Aufschlagspiel abzugeben gewinnt Federer das ATP-1000-Turnier in Cincinnati – und dies bereits zum 7. Mal. Der Schweizer zeigt eine starke Woche und feiert seinen 87. Titelgewinn. Mit diesem Triumph zieht er in der Weltrangliste wieder an Murry vorbei und ist ab morgen erneut die Nummer 2. Hinblicklich den US-Open ist das ein nicht ganz unwichtiger Erfolg. Er wird beim Grand-Slam-Turnier frühestens im Final auf seinen heutigen Finalgegner, die Weltnummer 1, treffen.

    Djokovic hat nach der Partie viel Lob für seinen Gegner übrig: «Federer war einfach zu gut». Der Schweizer zeigt sich in Bestform, wir dürfen also auf seinen Auftritt an den US-Open in New York gespannt sein.

  • 20 :44

    MATCH FEDERER

    Der letzte Return von Djokovic fliegt ins Aus. Federer gewinnt den Match in 2 Sätzen mit 7:6 (7:1), 6:3 und damit das Turnier in Cincinnati.

    Video «Tennis: ATP 1000 Cincinnati, Final Federer-Djokovic, Matchball Federer» abspielen

    Tennis: ATP 1000 Cincinnati, Final Federer-Djokovic, Matchball...

    0:31 min, vom 23.8.2015

  • 20 :42

    Letztes Aufbäumen?

    Djokovic bringt sein Service-Spiel trotz zwei Return-Winnern seines Gegners durch und verkürzt auf 3:5. Federer schlägt nun zum Matchgewinn auf.

  • 20 :39

    Federer fehlt noch ein Game

    Die Ballwechsel werden länger, Djokovic kann vermehrt Punkten, doch Federer behält die Oberhand. 5:2 steht es im 2. Umgang – Federer fehlt nur noch ein Game zum Titelgewinn.

  • 20 :34

    Harter Kampf, doch Djokovic hält

    Auch dieses Aufschlagspiel des Serben ist hart umkämpft. Federer kommt zu Breakchancen, Djokovic zu Spielbällen, doch immer wieder geht es über Einstand. Nach beinahe 10 Minuten schliesst die Weltnummer 1 das Game mit einem Ass ab und verkürzt auf 2:4.

  • 20 :24

    Federer weiter stark

    Bei Aufschlag des Schweizers steht es zwischenzeitlich 30:30, doch auf seine 1. Breakchance muss Djokovic weiter warten. Zu stark ist der Aufschlag von Federer in dieser entscheidenden Phase. Er führt mit 4:1.

  • 20 :20

    Lebenszeichen von Djokovic

    Den Serben darf man nicht so schnell abschreiben. Nach einem katastrophalen Start in den 2. Umgang meldet sich der «Djoker» zurück und bringt seinen Aufschlag durch, ohne Federer auch nur einen Punkt zugestehen zu müssen.

  • 20 :18

    Federer erhöht auf 3:0

    In dieser Woche in Cincinnati liess sich Federer noch nie breaken und so wie der Schweizer zurzeit aufschlägt, sieht es auch nicht danach aus, als ob Djokovic daran etwas ändern könnte. Eine klasse Leistung.

  • 20 :14

    BREAK FEDERER

    Wo sind da die Nerven bei der Weltnummer 1? Mit 2 Doppelfehlern am Stück schenkt der Serbe seinem Gegner praktisch das Game. Der Schweizer nimmt dies dankend an und führt im 2. Satz mit 2:0.

    Video «Tennis: ATP 1000 Cincinnati, Final Federer - Djokovic, Federer punktet mit einem Stoppball» abspielen

    Ein Stoppball des Maestros

    0:19 min, vom 23.8.2015

  • 20 :13

    Es geht ähnlich weiter

    Federer erwischt einen guten Start in den 2. Satz und bekundet bei eigenem Aufschlag keine Probleme. Der Schweizer legt 1:0 vor.

  • 20 :11

    Verdienter Satz-Sieg

    Der 1. Umgang geht verdient an Federer. Die Weltnummer 3 macht bei Aufschlag Djokovic stets viel Druck und kommt zu Breakchancen. Bei eigenem Service kann er überzeugen und gesteht seinem Gegner keine einzige Breakchance zu.

    Djokovic, die unangefochtene Weltnummer 1 kämpft sich gegen Ende des Satzes zwar nochmals zurück, doch das Tiebreak geht schliesslich deutlich mit 7:1 an Federer.

    Statistik Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Klare Sache Mit 20 Winnern gegenüber 9 spricht die Statistik klar für Federer. SRF

  • 20 :06

    SATZ FEDERER

    5 Satzbälle hat der Schweizer und den ersten nutzt er gleich. Federer macht viel Druck, Djokovic begeht den Fehler und so geht Satz Nummer 1 an den Baselbieter.

  • 20 :04

    Tiebreak: Federer führt mit 2 Minibreaks

    Der 1. Punkt der Kurzentscheidung geht an den Schweizer. Djokovic kann daraufhin zwar auch ein Minibreak erspielen, doch Federer erhöht in der Folge das Tempo und zieht mit 4:1 davon.

    Video «Tennis: ATP 1000 Cincinnati, Final Federer - Djokovic, Federer mit dem nahezu perfekten Tiebreak» abspielen

    Die Tiebreak-Highlights

    0:43 min, vom 23.8.2015

  • 20 :02

    Der 1. Satz wird im Tiebreak entschieden

    Federer gewinnt auch sein 6. Aufschlagspiel und so geht der 1. Umgang ins Tiebreak. Der Schweizer ist bisher der bessere Spieler, doch kann er die starke Leistung durchziehen?

  • 19 :57

    Schnelle Sache

    Djokovic bringt sein Aufschlagspiel zu Null durch. Der Serbe dreht in der entscheidenden Phase des 1.Umgangs auf und zeigt sein bestes Tennis dieser Woche.

  • 19 :55

    Mit etwas Glück zum 5:5

    Gleich bei 2 Punkten von Federer ist Glück im Spiel. Beides Mal bleibt der Ball etwas an der Netzkante hängen, hüpft aber noch ins Feld des Gegners. Mit einem Vorhand-Winner schliesst der Schweizer das Game schliesslich ab.

  • 19 :51

    Djokovic mit etwas mehr Luft

    Für einmal muss die Weltnummer 1 bei eigenem Aufschlag nicht zittern. Nach 3 engen Games profitiert Djokovic in diesem von Fehlern seines Gegners und führt somit 5:4.

  • 19 :47

    Weiteres Aufschlagspiel zu Null

    Federer hält seine Service-Games weiter kurz. Er schlägt souverän auf und lässt Djokovic nicht ins Spiel kommen. Mit dem 4:4-Ausgleich geht es in die entscheidende Phase des 1. Satzes.

  • 19 :43

    Game Djokovic

    Wieder geht es über Einstand und wieder zeigt Djokovic bei den wichtigsten Bällen seine Klasse. Das 1. Break des Startsatzes lässt weiter auf sich warten.

  • 19 :37

    Mühelos

    Federers Aufschlag funktioniert und so bleibt Djokovic weit weg von einer Breakmöglichkeit. Der Schweizer gleicht diskussionslos zum 3:3 aus.

Sendebezug: SRF info, «sportlive», 23.08.15, 19:00 Uhr