Zum Inhalt springen

ATP-Tour So lief der Rom-Viertelfinal zwischen Federer und Berdych

Roger Federer hat beim ATP-1000-Turnier von Rom den Halbfinal erreicht. Der Schweizer besiegte Tomas Berdych in zwei Sätzen 6:3 und 6:3. Hier können Sie das Geschehen im Ticker nachlesen.

Roger Federer streckt sich mit dem rechten Arm nach einem Ball und spielt ihn zurück übers Netz.
Legende: Gefordert Schafft Federer in Rom den Sprung unter die letzten Vier? Keystone

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 15:25

    Im Eiltempo in den Halbfinal

    Federer hat für seinen Zweisatzsieg über Berdych nur gerade 1:06 Stunden benötigt.

    Nach ausgeglichenem Beginn unterliefen Berdych einige Fehler zu viel. Federer nutzte diese konsequent, war mit seinen Netzangriffen fast immer erfolgreich und fortan der dominierende Spieler. Im zweiten Satz steigerte der Basler auch noch seine Quote erfolgreicher Aufschläge und gestand Berdych keine einzige Breakchance mehr zu.

    Im Halbfinal trifft Federer auf den Sieger des Duells Wawrinka - Nadal. Sie können diese Affiche ab ca. 21:15 Uhr bei uns im Liveticker mitverfolgen.

  • 15:19

    FEDERER IM HALBFINAL

    Federer lässt nichts mehr anbrennen - im Gegenteil. Der Basler nutzt bei Aufschlag Berdych seinen ersten Matchball zum 6:3.

  • 15:10

    Break Federer

    Und prompt schlägt Federer zu. Berdych offeriert ihm zwei Breakbälle, den ersten kann Federer verwerten. Er geht mit 4:3 in Führung und braucht noch zwei Games zum Matchgewinn.

  • 15:05

    Noch keine Breakchancen

    Nach sechs Games im zweiten Durchgang steht es 3:3. Beide Spieler schlagen stark auf und dominieren anschliessend die Ballwechsel, wenn es denn zu solchen kommt.

  • 14:49

    Berdych fängt sich

    Federers Gegner bringt seinen Aufschlag zu Beginn des zweiten Satzes durch. Der Baselbieter zieht mühelos nach. Der Beginn des 2. Durchgangs ist ebenso ausgeglichen wie der Auftakt in Satz Nummer 1.

  • 14:42

    1. SATZ AN FEDERER

    Der Schweizer bringt den 1. Satz mit 6:3 ins Trockene. Im letzten Game wehrt er gleich drei Breakbälle ab, den letzten mit einem wunderbaren Stoppball.

    Berdych liess nach starkem Auftakt nach und gestand Federer die nötigen Chancen zum Service-Durchbruch ein. Federer ging bei erstem Aufschlag viel Risiko zu. Er brachte diesen nur in 46 % der Fälle ins Feld. Wenn er ihn traf, gewann er aber auch immer den Punkt.

    Die Statistik
    Legende: Die Statistik Des ersten Satzes. SRF
  • 14:38

    Berdych gibt nächstes Aufschlags-Game ab

    Der Tscheche agiert jetzt fehlerhaft. Mit einem Doppelfehler gesteht er Federer die nächste Breakchance zu. Dann schlägt Berdych eine Vorhand ins Netz. Federer führt damit 5:3 und schlägt zum Satzgewinn auf.

  • 14:31

    Re-Break Federer

    Dem Schweizer gelingt die perfekte Reaktion. Er nimmt Berdych den Aufschlag ebenfalls ab bzw. dieser «schenkt» ihm das Break mit einem Doppelfehler. Es steht 3:3

  • 14:28

    Break Berdych

    Und da ist das erste Break dieser Partie. Federer schlägt eine Vorhand ins Netz. Berdych geht 3:2 in Führung.

  • 14:22

    Keine Chancen bei Service des Gegners

    Nach 10 Minuten steht es auf dem Center Court von Rom 2:2. Bei eigenem Aufschlag sind die beiden Kontrahenten bisher unantastbar.

  • 14:17

    Auch Berdych ist bereit

    Der Tscheche steht Federer in nichts nach und bringt seinen Service ebenfalls zu Null durch. Das Aufschlags-Festival ist damit richtig lanciert.

  • 14:12

    Start nach Mass für Federer

    Der Schweizer beginnt bei eigenem Aufschlag stark und gibt keinen Punkt ab.

  • 14:05

    Die Spieler sind auf dem Court

    In wenigen Minuten geht es los, Federer und Berdych spielen sich ein.

  • 9:37

    Auf Sand favorisiert

    Federer hat den Sprung unter die letzten Acht dank einem souveränen Auftritt gegen Kevin Anderson (ATP 16) geschafft. Erst gegen Ende geriet er gegen den Südafrikaner noch etwas ins Zittern, ehe er seinen 4. Matchball verwerten konnte.

    Seinen Viertelfinal-Gegner Tomas Berdych (ATP 5) kennt der Schweizer bestens, standen sich die beiden doch bereits 19 Mal gegenüber. Federer dürfte angesichts der positiven Bilanz (13:6) leicht zu favorisieren sein, ausserdem konnte er die drei bisherigen Direktbegegnungen auf Sand für sich entscheiden.

  • 9:29

    Federer und Wawrinka im Einsatz

    Herzlich willkommen zum Viertelfinal-Tag in der italienischen Hauptstadt. Nach dem Out von Timea Bacsinszky am Donnerstag sind mit Roger Federer und Stan Wawrinka zwei Schweizer im Turnier verblieben.

    Während der Baselbieter seinen Viertelfinal gegen den Tschechen Tomas Berdych bereits um ca. 14:00 Uhr spielen wird, ist die Partie zwischen Wawrinka und Rafael Nadal erst auf 21:00 Uhr angesetzt. Beide Matches können Sie im Liveticker mitverfolgen.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 13.05.2015, 20:00 Uhr.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.