Wawrinka löst heikle Aufgabe

Später als geplant und härter als erwartet: Stan Wawrinka steht nach einer «Abendschicht» und einem 6:4, 7:6 (7:5)-Sieg gegen den unbequemen Russen Andrej Kuznetsow im Indian-Wells-Achtelfinal.

Video «Trotz kurzem Hänger: Wawrinka schlägt Kuznetsow in 2 Sätzen» abspielen

Trotz kurzem Hänger: Wawrinka schlägt Kuznetsow in 2 Sätzen

1:55 min, vom 15.3.2016

Stan Wawrinka musste sich gedulden, bis er endlich ran durfte. Weil es auf dem Center Court zu Verzögerungen kam, wurde die Partie des Schweizers gegen Andrej Kuznetsow (ATP 55) kurzfristig auf den zweitgrössten Platz verlegt.

Und Wawrinka hatte es eilig, als es gegen 21:30 Uhr Ortszeit schliesslich losging. Den 1. Satz hatte der Romand in nicht einmal einer halben Stunde im Sack. Dabei profitierte er beim Stand von 5:4 von einer kurzen Schwächephase seines Gegners, der ihm das Game gleich zu Null schenkte.

Kurzer Umweg in Satz 2

Wawrinka schien auf einen ungefährdeten Sieg zuzusteuern, als ihm bei 3:3 der Faden riss. Mit einem Rückhand- und einem Doppelfehler ermöglichte er dem extrem hart schlagenden Kuznetsow das Break. Nur wenige Augenblicke zuvor hatte er noch selbst zwei Möglichkeiten zum Servicedurchbruch ausgelassen.

Das Hoch Kuznetsows hielt jedoch nicht lange an. Wawrinka schaffte das Rebreak problemlos und behielt schliesslich auch in der Kurzentscheidung die Oberhand.

Nun gegen David Goffin

Im Achtelfinal bekommt es Wawrinka mit David Goffin (ATP 18) zu tun. Gegen den Belgier hat er alle drei bisherigen Partien gewonnen und dabei keinen Satz abgeben müssen.

Hunting for diner tonight#RobinHood

Ein von Stanislas Wawrinka (@stanwawrinka85) gepostetes Foto am

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 12.03.2016 23:05 Uhr