Wawrinka muss für Rotterdam Forfait erklären

Das ATP-500-Turnier in der holländischen Hafenstadt, welches am kommenden Montag beginnt, findet ohne Stan Wawrinka statt.

Stan Wawrinka Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Knie Stan Wawrinka leidet weiter unter Problemen. EQ Images

2015 hiess der Sieger des ATP-Turniers in Rotterdam Stan Wawrinka. 2 Jahre später wird der Schweizer diesen Triumph nicht wiederholen können. Schuld daran ist eine Knieverletzung.

«  Das ist eine böse Überraschung. »

Richard Krajicek

«Stan hat mich heute Nachmittag angerufen, um mir die schlechte Nachricht zu überbringen», erklärte Richard Krajicek. Der ehemalige Tennisspieler amtet in Rotterdam als Turnierdirektor. «Sein Knie hindert ihn an der Teilnahme. Das ist eine böse Überraschung – nicht nur für uns, sondern auch für ihn», so Krajicek.

Paire rückt nach

Die Verletzung hatte sich Wawrinka an den Australian Open im Halbfinal gegen Roger Federer zugezogen. Der Waadtländer hätte das Feld als bestgesetzter Spieler angeführt. Für ihn wurde der Franzose Benoît Paire nachnominiert. Neu ist Rafael Nadal (ATP 6) höchstgerankter Akteur in den Niederlanden. Ebenfalls dabei sind Marin Cilic (Kro, ATP 7) und Dominic Thiem (Ö, ATP 8).