Zum Inhalt springen
Inhalt

Wieder «Stan the Marathon Man» Wawrinka nach 4 abgewehrten Matchbällen im Achtelfinal

Legende: Video Mit einem Servicewinner zum Sieg abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.08.2018.
  • Stan Wawrinka ringt beim ATP-1000-Turnier in Toronto Marton Fucsovics (Un/ATP 51) in 2:44 Stunden mit 1:6, 7:6, 7:6 nieder.
  • Der Romand zeigt dabei wieder seine alten Qualitäten. Er beweist Zähigkeit und Ausdauer – und steht im finalen Satz 4 Mal einen Punkt vor dem Aus.
  • Nun kommt es im Achtelfinal in der Nacht auf Freitag (Schweizer Zeit um ca. 2 Uhr) zum 20. Duell mit der Weltnummer 1, Rafael Nadal (Sp).

Erst zum zweiten Mal in dieser bislang harzigen Saison reihte Stan Wawrinka 2 Siege aneinander. Auf dem beschwerlichen Weg in den Toronto-Achtelfinal musste der 33-Jährige gegen den Ungarn Marton Fucsovics aber einen Steigerungslauf hinlegen und im Tiebreak des Entscheidungssatzes 4 Matchbälle abwehren. 2 Mal bei Aufschlag des 26-jährigen Gegners, den in dieser Phase Krämpfe plagten.

Nach langen, zermürbenden 164 Minuten war der Fight zu Gunsten des 3-fachen Grand-Slam-Gewinners ausgestanden. Somit glückte «Stan» die Revanche für die empfindliche Niederlage im bislang einzigen Duell letzten Mai zu Hause in Genf (4:6, 0:6).

Eine Kopie des Kyrgios-Matches

Dabei hatte zunächst wenig auf ein Erfolgserlebnis Wawrinkas hingedeutet. Der Schweizer begann ungenügend, schon im 1. Servicegame entglitt ihm der Startsatz. Eine hohe Fehlerquote und nur 28 Prozent erster Aufschläge führten zum Verlust des 1. Umgangs mit 1:6 innert weniger als einer halben Stunde.

Doch dann konnte der 33-Jährige seine Leistung vom Vortag in der Partie gegen Nick Kyrgios (1::6, 7:5, 7:5) kopieren. Nur, dass er es diesmal noch einen Tick spannender machte und 2 Mal ins Tiebreak musste. In der ersten Kurzentscheidung schaffte er vergleichsweise locker mit 7:2 den Satzausgleich. Bei der Reprise und einem 12:10 machte er seinem Übernamen als «Stan the Marathon Man» alle Ehre.

Der ultimative Härtest Nadal

Nächster Gegner Wawrinkas im Achtelfinal von Toronto ist Rafael Nadal. Der topgesetzte Spanier gab gegen Benoît Paire nur 5 Games ab. Im Head-to-Head liegt der Waadtländer mit 3:16 zurück. Bei der jüngsten Begegnung im French-Open-Final kassierte er eine 2:6, 3:6, 1:6-Klatsche.

Legende: Video Nadel demontiert Wawrinka im Paris-Final 2017 abspielen. Laufzeit 04:55 Minuten.
Aus sportpanorama vom 11.06.2017.

Sein letzter Sieg über den Sandplatz-König gelang ihm 2015 in Paris-Bercy – bezeichnenderweise nach erfolgreicher Tiebreak-Schlacht mit 7:6, 7:6. In jedem Fall wird Wawrinka nächste Woche im ATP-Ranking von Platz 195 in die Top 150 hochklettern.

Del Potro pausiert

Juan Martin Del Potro (ATP 4) zog sich kurzfristig vom Turnier in Toronto zurück. Der Argentinier schrieb auf Twitter, dass sein linkes Handgelenk eine Pause brauche. Kommende Woche in Cincinnati will Del Potro wieder am Start sein.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 09.08.2018 06:04 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.